International
13.02.2018 01:28

Widerstand gegen Nahles als SPD-Chefin

  • Mögliche Stabsübergabe: SPD-Chef Martin Schulz könnte am Dienstag die Parteileitung an die bisherige SPD-Fraktionschefin im Bundestag, Andrea Nahles, abgeben. (Archivbild)
    Mögliche Stabsübergabe: SPD-Chef Martin Schulz könnte am Dienstag die Parteileitung an die bisherige SPD-Fraktionschefin im Bundestag, Andrea Nahles, abgeben. (Archivbild) | KEYSTONE/AP dpa/OLIVER BERG
DEUTSCHLAND ⋅ Kurz vor dem möglichen Übergang des SPD-Parteivorsitzes von Martin Schulz auf Andrea Nahles formiert sich in der SPD Widerstand. Die Berliner SPD lehnt Nahles einem Bericht der "Berliner Morgenpost" (Dienstagausgabe) zufolge als kommissarische Parteivorsitzende ab.

Es sollten vor einem möglichen Parteitag keine Tatsachen geschaffen werden, berichtete die Zeitung nach einer Sitzung des Landesvorstands der SPD aus Parteikreisen. In Schleswig-Holstein kündigte zudem die Flensburger SPD-Oberbürgermeisterin Simone Lange eine Gegenkandidatur zu Nahles an.

Am Dienstag wollen SPD-Parteipräsidium und Bundesvorstand in Berlin zusammenkommen. Dabei könnte Nahles als bisherige Chefin der SPD-Bundestagsfraktion auch den SPD-Parteivorsitz von Schulz vorübergehend übernehmen.

Gegen diese vorläufige Lösung soll Berlins SPD-Landesvorsitzender, der Regierende Bürgermeister Michael Müller, gegenüber der Parteispitze argumentieren, fasst die "Morgenpost" die Position der Berliner SPD zusammen, die auch bereits gegen Koalitionsverhandlungen mit der Union war. Es gehe nicht darum, Nahles als Bundesvorsitzende zu verhindern, hiess es. Im Moment soll aber nach Müllers Vorschlag einer der Schulz-Stellvertreter kommissarisch den Vorsitz übernehmen.

Auch im Norden regt sich Widerstand. Am späten Montagabend habe die Flensburger Oberbürgermeisterin Lange angekündigt, sich ebenfalls für das Amt der SPD-Bundesvorsitzenden zu bewerben, berichtete der NDR. Der Sender zitierte aus einem Brief der 41-Jährigen an den SPD-Bundesvorstand. Das Amt der Bundesvorsitzenden der SPD sei "von weitreichender Bedeutung für die gesamte Partei und das gesamte Land und darf nicht von einer kleinen Gruppe intern festgelegt werden", schreibe Lange. (sda/reu)

Meist gelesene Artikel

Sturz über 15 Meter: Bei der Stoosbahn ist am Samstag ein Mann verunglückt.
UNFALL

Mann stürzt in Bach und stirbt

Moderatoren von Radio Pilatus in einem Studio. (Symbolbild).
LUZERN

Rekordsumme in Radio-Gewinnspiel: Hörer entscheiden über Verwendung

Zum Rücktritt aufgefordert: der lettische Notenbank-Chef Ilmars Rimsevics.
GELDPOLITIK

Rücktrittsforderung an Notenbankchef

Roger Federer feierte am Sonntag in Rotterdam seinen 97. ATP-Titel
ATP

Federer: "Es ist eine tiefe Befriedigung"

CDU-Chefin Angela Merkel und die für das Amt der CDU-Generalsekretärin nominierte Annegret Kramp-Karrenbauer freuen sich über die Zustimmung der Parteispitze.
DEUTSCHLAND

Erster Personalentscheid bei CDU

Unfall in Hundwil TG: Schneebedeckte Strassen in Kombination mit dem Alkohol im Blut des Autolenkers hat hier einen Personenwagen vom rechten Weg abgebracht.
UNFÄLLE

Schnee auf Strassen setzt Autofahrern zu

Beim Besuch von US-Präsident Donald Trump in der Grosse Halle des Volkes in Peking gerieten sich amerikanische und chinesische Geheimdienstleute in die Haare. (Archivbild)
CHINA

Gerangel um Trumps Atomkoffer in Peking

In diesen Tümpel im Wald gelangt man nur über Land, und doch gibt es hier Fische. Basler Forscher hinterfragen die Theorie, wie die Fische in solche Gewässer kommen.
UMWELTWISSENSCHAFTEN

Fischeier-Verschleppung nur ein Mythos?

Die mexikanische Armee bei einer Operation gegen das Verbrechersyndikat Cartel Jalisco Nueva Generación in Guadelajara. (Archivbild)
KRIMINALITÄT

Entführte Ermittler in Mexiko tot entdeckt

Visualisierung des Auslaufbauwerks.
SARNERAATAL

Spatenstich für den Bau des Hochwasserentlastungsstollens

Zur klassischen Ansicht wechseln