Kultur
08.10.2017 10:37

Debra Messing auf dem Walk of Fame

  • Debra Messing enthüllt am 6. Oktober 2017 einen Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood.
    Debra Messing enthüllt am 6. Oktober 2017 einen Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood. | Keystone/AP Invision/WILLY SANJUAN
EHRUNG ⋅ Die Sitcom "Will & Grace" machte Debra Messing bekannt - nun hat die US-amerikanische Schauspielerin mit einem Stern auf dem Walk of Fame einen festen Platz in Hollywood.

Applaus auf dem Walk of Fame für Debra Messing: Am Freitag enthüllte die 49 Jahre alte Emmy-Preisträgerin auf der Flaniermeile im Herzen Hollywoods die 2620. Sternen-Plakette. Vor Fotografen und Fans ging sie auf dem im Bürgersteig eingesetzten Stern zu Boden. Die "Will & Grace"-Schauspielerin posierte auch mit ihrem 13-jährigen Sohn Roman auf der Plakette.

Zu Tränen gerührt bedankte sich die Komödiantin für die "monumentale Ehre". Schon früh habe sie davon geträumt, Schauspielerin zu werden. Als Kind, bei ihrem ersten Besuch auf dem Walk of Fame, habe sie ihre Hände in die Handabdrücke ihres Idols Judy Garland gelegt. Vor dem TCL Chinese Theatre in Hollywood haben grosse Stars ihre Hand- und Fussabdrücke auf dem Boden hinterlassen.

Ihr Leinwanddebüt gab Messing 1995 an der Seite von Keanu Reeves in dem Drama "Dem Himmel so nah". Sie spielte auch in Filmen wie "Hollywood Ending", "... und dann kam Polly", "Wedding Date" und "The Women" mit.

"Will & Grace" lief in den USA von 1998 bis 2006. In der Sitcom spielt Messing die Innenarchitektin Grace, die eng mit dem schwulen Rechtsanwalt Will befreundet ist.

Die Schauspielerin und Aktivistin ist auch für ihr soziales Engagement bekannt. Sie setzt sich unter anderem für die Aidshilfe, die Rechte von Homosexuellen und für schärfere Waffengesetze ein.

Max Mutchnick, Schöpfer der Serie "Will and Grace", würdigte Messings "leidenschaftliche Stimme für soziale Gerechtigkeit". Zudem sei die Schauspielerin "umwerfend schön", witzelte der Produzent. Kollegin Mariska Hargitay ("Law and Order"), die ebenfalls als Gastsprecherin eingeladen war, beschrieb Messing als enge Freundin, die für ihre Loyalität und Hilfsbereitschaft bekannt sei.

Notizblock

Internet

* [1] Walk of Fame

Orte

* [Walk of Fame](6201 Hollywood Blvd, Los Angeles, CA 90028, USA)

Die folgenden Informationen sind nicht zur Veröffentlichung bestimmt

Ansprechpartner

* Sprecherin Ana Martinez, +1 323 468 1376, <[2] stargirl@hollywoodchamber.net >

Kontakte

* Autorin: Barbara Munker (San Francisco), <[3] Munker.Barbara@dpa.com >,

* Redaktion: Iris Auding (Berlin), +49 30 2852 3 000 7 <[4] panorama@dpa.com >

* Foto: Newsdesk, + 49 30 2852 31515, <[5] foto@dpa.com >

dpa mub xx z2 ia

1. dpaq.de/BHcCV 2. mailto:stargirl@hollywoodchamber.net 3. mailto:Munker.Barbara@dpa.com 4. mailto:panorama@dpa.com 5. mailto:foto@dpa.com (sda/dpa)

Meist gelesene Artikel

URNERSEE

Sind das die letzten Tage der Seerose?

Die SP Uri will eine Initiative lancieren

Samsung hat laut einem US-Gericht beim Handydesign bei Apple abgekupfert. (Symbolbild)
ELEKTRONIK

Samsung muss Apple Millionen-Strafe zahlen

Rauchgasvergiftung: Ein Mann und drei Kinder haben sich bei einem Brand in St. Gallen verletzt. (Archivbild)
BRAND

Sieben Verletze nach Brand in St. Gallen

Andermatt muss Nutzungsplanung überarbeiten

Das neuste Schiff der Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstaettersees heisst MS Bürgenstock und stach am Donnerstag zum ersten Mal in See. Neben ihm steht das nach einer Havarie reparierte MS Diamant.
SCHIFFFAHRT

MS Bürgenstock auf Jungfernfahrt

Die Frage, wie Haus- und Familienarbeit aufgeteilt wird, stellt sich insbesondere nach der Geburt des ersten Kindes. (Symbolbild)
SOZIALWISSENSCHAFTEN

Kinder bringen Ungleichheit in Partnerschaft

Bei einer nächtlichen Jagd auf Wildschweine verloren vier Schafe und drei Lämmer das Leben. Die Staatsanwaltschaft Bischofszell erhob Strafbefehl gegen den Jäger. (Symbolbild)
JAGDFEHLER

Jäger verwechselt Schafe und Wildschweine

122 Meter hoch und 97 Tonnen schwer: Der Sendeturm "La Barillette" ist am Donnerstag gesprengt worden.
SPRENGUNG

Sendeturm "La Barillette" gesprengt

Serena Williams wurde durch die Schwangerschaft zurückgeworfen
WTA

Ivanka Trump unterstützt Serena Williams

Zur klassischen Ansicht wechseln