Panorama
17.07.2017 12:33

Junger Mann in Wohnung in Genf erstochen

  • Die Genfer Polizei konnte die mutmasslichen Täter noch im Verlauf des Sonntags festnehmen. (Symbolbild)
    Die Genfer Polizei konnte die mutmasslichen Täter noch im Verlauf des Sonntags festnehmen. (Symbolbild) | KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI
TÖTUNGSDELIKT ⋅ Ein 23-jähriger Mann ist am Sonntagmittag mit schweren Stichverletzungen in einer Wohnung in der Stadt Genf aufgefunden worden. Er erlag den Verletzungen vor Ort. Die Polizei nahm zwei mutmassliche Täter fest.

Gemäss ersten Erkenntnissen der Ermittlungen waren das Opfer, die beiden mutmasslichen Täter sowie der Mieter der Wohnung in der Nacht auf Sonntag zusammen unterwegs gewesen, wie die Genfer Staatsanwaltschaft am Montag mitteilte.

Der Mieter verliess die Wohnung am Sonntagmorgen und fand bei der Rückkehr am Mittag den schwer verletzten Mann auf. Die beiden mutmasslichen Täter waren geflüchtet, konnten von der Genfer Polizei aber noch im Verlauf des Nachmittags ausfindig gemacht und festgenommen werden.

Es handelt sich um zwei Männer im Alter von 27 und 23 Jahren. Zu den Hintergründen der Bluttat machte die Genfer Staatsanwaltschaft keine Angaben. Sie eröffnete eine Strafuntersuchung wegen Tötung. (sda)

Meist gelesene Artikel

Vier Lastwagen und ein Auto waren involviert in einen Unfall im Tunnel Eich auf der A2.
VERKEHRSUNFALL

Vier Verletzte bei Unfall mit vier Lastwagen

Im kanadischen Toronto ist ein Kleinlaster in einem belebten Stadtviertel in eine Gruppe von Fussgängern gerast - zehn Todesopfer sind mittlerweile schon zu beklagen.
KANADA

Todesfahrt mit Lastwagen erschüttert Toronto

Wenige Tage nach dem Tod seiner langjährigen Ehefrau wird der ehemalige US-Präsident George H. W. Bush auf der Intensivstation eines Spitals behandelt. (Archivbild)
USA

Ex-US-Präsident George Bush im Spital

Nach der Affäre um den einstigen Raiffeisen-Chef Pierin Vincenz ist das Image der Bankengruppen ramponiert. Deshalb wurden die Vergütungen für den Verwaltungsrat und das Management überdacht. (Symbolbild)
MANAGERLÖHNE

Raiffeisen-Verwaltungsrat 2017 mehr verdient

US-Präsident Donald Trump (links) pflanzt gemeinsam mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron (links) einen Eichenbaum im Park des Weissen Hauses.
FRANKREICH - USA

Macron von Trump im Weissen Haus empfangen

Auch einst jedem Kind bekannte Vogelarten wie Rebhuhn, Kiebitz und Turteltaube (Bild) sind heute vom Artenrückgang betroffen. (Archivbild)
VOGELBESTÄNDE

Auch häufige Vogelarten nehmen ab

Mohamed Salah steht im Fokus
CHAMPIONS LEAGUE

Mohamed Salah fordert seinen Ex-Klub

Das Rind büxte aus und trampelte über den Golfplatz in Neuenkirch.
TIERISCHES

Rind auf Golfplatz unterwegs

Ältere Arbeitslose haben es besonders schwer, wieder eine Stelle zu finden. (Symbolbild)
ARBEITSMARKT

Mehr Unterstützung für Arbeitslose 50plus

Die Muttergesellschaft von Google, Alphabet, kann für das erste Quartal eine enorme Gewinnsteigerung ausweisen. (Archivbild)
INFORMATIONSTECHNOLOGIE

Google-Mutter Alphabet mit Gewinnexplosion

Zur klassischen Ansicht wechseln