Panorama
14.02.2018 11:26

Helfender Polizist springt in eiskalte Reuss

  • Auf der Seeseite (rechts) der Brücke in Luzern ist eine Person ins Wasser gefallen.
    Auf der Seeseite (rechts) der Brücke in Luzern ist eine Person ins Wasser gefallen. | Googlemaps
RETTUNG ⋅ Mit einem beherzten Sprung von der Luzerner Seebrücke in die eiskalte Reuss hat ein Polizist einen im Wasser treibenden Mann gerettet. Wieso der Unbekannte in den Fluss gefallen ist, ist unklar.

Der Mann war am Mittwoch um 9.45 Uhr auf der Seeseite der Luzerner Hauptbrücke in die Reuss gefallen, wie die Luzerner Polizei mitteilte. Eine Polizeipatrouille konnte den Mann unter der Brücke treibend feststellen.

Ein Polizist sei darauf in Uniform in das fünf Grad kalte Wasser gesprungen, heisst es in der Mitteilung. Es sei ihm gelungen, den Mann auf der Wasseroberfläche zu sichern.

Weitere Polizisten und Passanten konnten darauf mit Hilfe eines Wurfsacks die beiden Personen von der Brücke aus ans rechte Ufer ziehen. Dort wurde der ins Wasser gefallene Mann reanimiert. Danach wurde er von der Ambulanz ins Spital gefahren.

Wieso und wie der Mann in die Reuss gefallen ist, ist nicht bekannt. Es handelte sich offenbar nicht um einen Fasnächtler, denn er trug nach Angaben der Polizei zivile Kleidung. (sda)

Meist gelesene Artikel

Sturz über 15 Meter: Bei der Stoosbahn ist am Samstag ein Mann verunglückt.
UNFALL

Mann stürzt in Bach und stirbt

Unfall in Hundwil TG: Schneebedeckte Strassen in Kombination mit dem Alkohol im Blut des Autolenkers hat hier einen Personenwagen vom rechten Weg abgebracht.
UNFÄLLE

Schnee auf Strassen setzt Autofahrern zu

Politisch gefärbte Laternen: Auch der Korea-Konflikt ist Thema am diesjährigen Morgestraich in Basel.
BASLER FASNACHT 2018

"Morgestraich - vorwärts marsch!" in Basel

Die Violinisten Didier Lockwood (links) und Stephane Grappelli 1993 am Jazzfestival in Montreux. (Archivbild)
TODESFALL

Französischer Geiger Didier Lockwood tot

"Warum nicht einen gemeinsamen Präsidenten?": Albaniens Premierminister Edi Rama schlägt ein gemeinsames Staatsoberhaupt für Albanien und das Kosovo vor. (Archivbild)
ALBANIEN - KOSOVO

Albanien schlägt Präsidenten mit Kosovo vor

Will nicht weiter "im Berliner Milieu leben und in der Schweiz Politik machen": Tim Guldimann, in Berlin wohnhafter SP-Nationalrat. (Archiv)
PARTEIEN

Guldimann tritt ab und Molina tritt auf

Die mexikanische Armee bei einer Operation gegen das Verbrechersyndikat Cartel Jalisco Nueva Generación in Guadelajara. (Archivbild)
KRIMINALITÄT

Entführte Ermittler in Mexiko tot entdeckt

Beim Besuch von US-Präsident Donald Trump in der Grosse Halle des Volkes in Peking gerieten sich amerikanische und chinesische Geheimdienstleute in die Haare. (Archivbild)
CHINA

Gerangel um Trumps Atomkoffer in Peking

Die Exporte Japans nach China wuchsen in Januar um fast einen Drittel. (Symbolbild)
VOLKSWIRTSCHAFT

"Made in Japan" in China gefragt

Nicht genügend Winterbekleidung: Der deutschen Armee fehlt es an wichtiger Ausrüstung für Nato-Einsätze. Im Bild: die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen. (Symbolbild)
DEUTSCHLAND

Zu wenig Ausrüstung für deutsche Soldaten

Zur klassischen Ansicht wechseln