↓   Region auswählen   ↓

Wegen der wiederkehrenden Trockenheit sterben im Wallis viele Föhren ab.
Ein schwimmendes Labor: Der Envirobot bewegt sich durchs Wasser wie ein Aal und sucht nach Schadstoffen.
ROBOTIK/UMWELT

Roboter-Aal als Umwelt-Polizei

Heute die Gemüsekammer der Schweiz, bis vor 150 Jahren ein Sumpf, in dem die Menschen an Malaria erkrankten: das Seeland. (Archiv)
JURAGEWÄSSER

Seeländer Malaria-Sumpf trockengelegt

Frische Papierrollen in Perlen: Die Produktion von Zeitungspapier wird in der Papierfabrik in Perlen konzentriert. (Archiv)
ALTPAPIER

Papierfabrik Utzenstorf gibt Produktion auf

Bundesrätin Simonetta Sommaruga an der Flüchtlings-Konferenz in Tunis.
FLÜCHTLINGE

Mehr Schutz für Flüchtlinge im Mittelmeer

Vier von zehn Migrantinnen und Migranten fühlen sich in der Schweiz stark zugehörig. Dies zeigt eine neue Studie. (Themenbild)
ZUWANDERUNG

Jeder dritte Migrant kämpft mit Vorurteilen

Ganzes Wolfsrudel unterwegs: die Calanda-Wölfe haben zum sechsten Mal in Folge Junge bekommen.
TIERISCHES

Schon wieder Jungwölfe am Calanda

Die Lamellen des Dunklen Ölbaumtrichterlings fluoreszieren in der Nacht. Forscher haben aber noch eine andere interessante Eigenschaft bei ihm entdeckt.
BIOCHEMIE

Leuchtpilz könnte Arzneimitteln helfen

Ob Pferd, Hund oder Kuh: Für ihre kranken Tiere wenden sich Besitzer immer häufiger an Osteopathen. (Symbolbild)
ALTERNATIVMEDIZIN

Osteophatie für Hund und Pferd

Richard Koller, entlassener Sekretär der SVP Luzern, als er am 14. Juni in Bern die Volksinitiative "Zuerst Arbeit für Inländer" vorgestellt hat. Koller musste gehen, weil seine Volksinitiative eine geplante der SVP konkurrenzieren könnte.
PARTEIEN

Luzerner SVP entlässt Parteisekretär

Will Bundesrätin werden: Die Waadtländer Staatsrätin Jacqueline de Quattro (Archivbild).
BURKHALTER-NACHFOLGE

De Quattro will Bundesrätin werden

In Schweizer Schulzimmern wird es enger: Bis 2025 steigen die Schülerzahlen landesweit um rund 13 Prozent, in einzelnen Kantonen gar um bis zu 20 Prozent. (Archivbild)
BILDUNG

Bis zu 20 Prozent mehr Schüler bis 2025

Grenzkontrolle am Autobahnzollamt Basel-Weil am Rhein (D) in Richtung Deutschland. (Archivbild)
MIGRATION

Mutmassliche Schlepper in Basel erwischt

Lösungsmittelgestank und grünliche Farbe: Im Bielbach im luzernischen Ruswil sind tausende Fische verendet. Woher der Schmutz stammt, ist unklar.
GEWÄSSERVERSCHMUTZUNG

Fischsterben in Luzerner Bach

Sechs Uhr morgens am 22. Juni 2017: Die modellierte Wärmekarte von Zürich zeigt, wo sich die Stadt auch nachts nicht abkühlt. Ein Grund ist die fehlende Luftzirkulation.
WETTERVORHERSAGEN

Wo es in Zürich am wärmsten wird

Einer der beiden Unfall-Radschützenpanzer. Zwei Armeeangehörige wurden bei dem Panzer-Auffahrunfall bei Knonau verletzt.
UNFALL

Zwei Armee-Panzer in Knonau ZH kollidiert

Mit Zivilschützern hat die Baselbieter Jagd- und Fischereiverwaltung den Homburgerbach bei Sissach abgefischt, dem in der Sommerhitze ohne Regen das Wasser ausgeht. Gut 400 Forellen wurden eingesammelt und in die Ergolz verlegt.
TROCKENHEIT

Sommerhitze dampft Bäche ein

Im Zoo im waadtländischen Servion sind zwei junge Waschbären zur Welt gekommen.
TIERISCHER NACHWUCHS

Zwei Waschbärenbabys in Waadtländer Zoo

"Am Anfang schaukelt es stark und man hat enorm viel Schub." So erinnert sich Claude Nicollier an seinen ersten Weltraumflug vor 25 Jahren. Der heute 72-Jährige, hier mit einem Modell des Hubble-Teleskops, doziert nach wie vor an der ETH Lausanne.
RAUMFAHRT

Vor 25 Jahren flog Claude Nicollier ins All

In den Asylzentren der Schweiz bleiben immer mehr Betten leer - die Zahl der neu eingereichten Asylgesuche ist deutlich gesunken. (Symbolbild)
ASYL

Tiefste Asylzahlen seit 2010

Schmutzgeier gelten als stark gefährdet. Ein junges Paar der kleinsten europäischen Geierart lebt seit kurzem im Zoo Zürich.
ZOO ZÜRICH

Die Geier mit der weissen Weste

Ein illegaler Waffenexport von der Schweiz nach Kasachstan - darunter Granatwerfer - ruft die Bundesbehörden auf den Plan. (Symbolbild)
WAFFENEXPORTE

Kritik an SECO wegen Waffenexportkontrolle

Moorlandschaften wie hier unter der Schrattenfluh im Entlebuch LU sind Lebensräume von nationaler Bedeutung und müssen besser geschützt werden. Darin sind sich Umweltschutzorganisationen und das BAFU einig. (Archiv)
BIODIVERSITÄT

Auch Bund besorgt über Biodiversität

Um Druck abzulassen und damit die Gefahr eines Erdbebens zu senken, wird das Geothermie-Bohrloch in Basel über einen Zeitraum von zehn Wochen stufenweise geöffnet.
GEOTHERMIE

Basler Geothermie-Bohrloch wird geöffnet

Trotz regelmässigen Kontrollen gelangt immer noch pestizidverseuchtes asiatisches Gemüse auf Schweizer Teller. (Symbolbild)
LEBENSMITTEL

Wenn Gift aus dem Wok kommt

In den zehn Jahren seit ihrer Gründung hat die GLP vom Höhenflug bis zum Absturz alles erlebt. Ob der designierte Parteipräsident Jürg Grossen den langfristigen Erfolg der GLP sichern kann, ist fraglich. (Symbolbild)
PARTEIEN

GLP: Geschichte eines Jahrzehnts