Schwyz
16.04.2018 09:04

Fast alle Schwyzer Gemeinden schliessen 2017 besser ab als erwartet

GEMEINDEFINANZEN ⋅ 27 der 30 politischen Gemeinden im Kanton Schwyz schliessen die Rechnung 2017 besser ab als erwartet. Und zwar deutlich. Die Gründe liegen in höheren Steuererträgen, geringeren Aufwänden und nicht realisierten Investitionen.

In Zahlen ausgedrückt heisst das: Anstatt eines Defizits von 41 Millionen Franken resultierte im Total über alle Bezirke und Gemeinden hinweg eine ausgeglichene Rechnung, wie das Schwyzer Finanzdepartement am Montag mitteilte. Insgesamt sahen die Gemeinden Investitionen von 132 Millionen Franken vor, letztlich aber investierten sie lediglich 89 Millionen Franken.

Weiterhin solide sei mit total 414 Millionen Franken auch die Eigenkapitalsituation. Die Mehrheit der Gemeinden konnte das Eigenkapital massgebend erhöhen. Abbauen musste Freienbach wegen einer Nachzahlung in den Innerkantonalen Finanzausgleich. (sda)
 

Mehr dazu in der «Bote»-Ausgabe vom 17.04.2018

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Auf der Insel Borneo ist eine neue Ameisenart entdeckt worden, die sich bei Gefahr zur Explosion bringt. (Symbolbild)
TIERE

Kamikaze-Ameise im Staat Brunei entdeckt

Im Unterengadin manipulierten Bauunternehmen über Jahre hinweg Beschaffungen im Hoch- und Tiefbau. Die Wettbewerbskommission hat sieben Firmen mit insgesamt rund 7,5 Millionen Franken gebüsst. (Symbolbild)
WETTBEWERB

Millionenbusse für Engadiner Bauunternehmen

Schoss die SC Rapperswil-Jona Lakers zurück in die National League A: Jan Mosimann (Mitte)
LIGAQUALIFIKATION

Die richtigen Lehren aus dem Abstieg gezogen

Eine Sondereinheit der Polizei sperrte den Tatort in Payerne (VD) weiträumig ab.
SCHIESSEREI

Zwei Tote nach Schiesserei in Payerne VD

Die Swiss gilt bei einer Umfrage unter Mitarbeitern der 150 grössten Firmen der Schweiz als attraktivster Arbeitgeber. (Symbolbild)
ARBEITSMARKT

Swiss laut Umfrage attraktivster Arbeitgeber

Nach dem Sturz in eine Gletscherspalte beim Aletschhorn im Oberwallis ist ein Bergführer seinen schweren Verletzungen erlegen. (Archivbild)
BERGUNFALL

Bergführer stirbt nach Unfall

Die beiden Schwerverletzten wurden in Ambulanzen in ein Spital gebracht. (Symbolbild)
VERKEHRSUNFALL

Geisterfahrer rammt im Tessin anderes Auto

Die Polizei in Kalifornien hat nach eigenen Angaben den "Golden State Killer" nach jahrzehntelangen Ermittlungen gefasst.
KRIMINALITÄT

Serienmörder in den USA festgenommen

Beim Unfall entstand ein Sachschaden in der Höhe von 20'000 Franken.
VERKEHRSUNFALL

Frontalkollision in Buchrain fordert zwei Verletzte

ISENTHAL

Bauarbeiten für Ausweichstelle Birchi starten am Montag

Zur klassischen Ansicht wechseln