Schwyz
17.07.2017 10:25

Kanton Schwyz befürchtet geringere Mitsprache an Hochschule Rapperswil

  • Die Hochschule für Technik Rapperswil (HSR).
    Die Hochschule für Technik Rapperswil (HSR). | Bild PD
FACHHOCHSCHULEN ⋅ Werden die drei St. Galler Fachhochschulen unter einem Dach zusammengefasst und mit einem Konkordat organisiert, wird Schwyz seine Beziehung zur Fachhochschule Rapperswil überdenken. Der Schwyzer Regierungsrat befürchtet, er könnte zum Beitragszahler degradiert werden.

Unter dem Druck des Bundes muss der Kantons St. Gallen seine drei Fachhochschulen Buchs, Rapperswil und St. Gallen effizienter organisieren. Dies hat auch Auswirkungen für den Kanton Schwyz, der an der Trägerschaft der Hochschule Rapperswil beteiligt ist.

Der St. Galler Regierungsrat schlägt vor, die drei Schulen unter einem Leitung zusammenzuführen. Mit den heute mitbeteiligten Kantonen Thurgau, Schwyz, Glarus und den beiden Appenzell sowie dem Fürstentum Liechtenstein sein soll eine Vereinbarung abgeschlossen werden. St. Gallen als Standortkanton würde den Lead übernehmen.

Der St. Galler Kantonsrat wird im September 2017 das weitere Vorgehen beschliessen. Sollte er sich für eine interkantonale Vereinbarung entscheiden, würden die beteiligten Kantone weitgehend zu Beitragszahlern degradiert und geringere Mitsprachemöglichkeiten haben, teilte der Schwyzer Regierungsrat am Montag in seiner Antwort auf eine kleine Anfrage aus dem Parlament mit.

Wie sich der Kanton Schwyz in diesem Falle gegenüber der Hochschule in Rapperswil verhalten will, ist noch nicht klar. Die Situation müsste neu beurteilt werden, teilte der Regierungsrat mit. Es müsste vor allem eine Abwägung der Mitsprachemöglichkeit und des finanziellen Aufwandes vorgenommen werden.

Der St. Galler Regierungsrat hatte im letzten Juni erklärt, dass bei einer Konkordatslösung die Mehrkosten von St. Gallen zu übernehmen seien. Die Beiträge für die Mitträgerkantone sollten gleich bleiben oder gesenkt werden.

Der Schwyzer Regierungsrat hatte gegenüber dem Kanton St. Gallen dargelegt, dass er nicht an einem Zusammenschluss aller drei St. Galler Hochschulen unter einem Dach interessiert sei. Aus historischen, wirtschaftlichen und geografischen Gründen fokussiere Schwyz einzig auf die Fachhochschule in Rapperswil.

2015 studierten 134 Personen aus dem Kanton Schwyz an einer St. Galler Fachhochschule. 120 davon waren in Rapperswil immatrikuliert. Schwyz favorisiere deswegen ein Modell, dass eine gemeinsame Institution für Buchs und St. Gallen sowie eine separate Organisation für Rapperswil vorsehe, teilte der Regierungsrat mit. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Vier Lastwagen und ein Auto waren involviert in einen Unfall im Tunnel Eich auf der A2.
VERKEHRSUNFALL

Vier Verletzte bei Unfall mit vier Lastwagen

Im kanadischen Toronto ist ein Kleinlaster in einem belebten Stadtviertel in eine Gruppe von Fussgängern gerast - zehn Todesopfer sind mittlerweile schon zu beklagen.
KANADA

Todesfahrt mit Lastwagen erschüttert Toronto

Wenige Tage nach dem Tod seiner langjährigen Ehefrau wird der ehemalige US-Präsident George H. W. Bush auf der Intensivstation eines Spitals behandelt. (Archivbild)
USA

Ex-US-Präsident George Bush im Spital

Nach der Affäre um den einstigen Raiffeisen-Chef Pierin Vincenz ist das Image der Bankengruppen ramponiert. Deshalb wurden die Vergütungen für den Verwaltungsrat und das Management überdacht. (Symbolbild)
MANAGERLÖHNE

Raiffeisen-Verwaltungsrat 2017 mehr verdient

US-Präsident Donald Trump (links) pflanzt gemeinsam mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron (links) einen Eichenbaum im Park des Weissen Hauses.
FRANKREICH - USA

Macron von Trump im Weissen Haus empfangen

Auch einst jedem Kind bekannte Vogelarten wie Rebhuhn, Kiebitz und Turteltaube (Bild) sind heute vom Artenrückgang betroffen. (Archivbild)
VOGELBESTÄNDE

Auch häufige Vogelarten nehmen ab

Mohamed Salah steht im Fokus
CHAMPIONS LEAGUE

Mohamed Salah fordert seinen Ex-Klub

Das Rind büxte aus und trampelte über den Golfplatz in Neuenkirch.
TIERISCHES

Rind auf Golfplatz unterwegs

Ältere Arbeitslose haben es besonders schwer, wieder eine Stelle zu finden. (Symbolbild)
ARBEITSMARKT

Mehr Unterstützung für Arbeitslose 50plus

Die Muttergesellschaft von Google, Alphabet, kann für das erste Quartal eine enorme Gewinnsteigerung ausweisen. (Archivbild)
INFORMATIONSTECHNOLOGIE

Google-Mutter Alphabet mit Gewinnexplosion

Zur klassischen Ansicht wechseln