Schwyz
17.07.2017 10:40

VW-Käfer geht in Flammen auf

  • Der VW-Käfer brannte vollständig aus.
    Der VW-Käfer brannte vollständig aus. | Bild: Kantonspolizei Schwyz (Lachen, 16. Juli 2017)
LACHEN ⋅ Ein VW-Käfer ist in Lachen ausgebrannt. Als Brandursache steht ein technischer Defekt im Vordergrund.

Wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt, ist am Sonntag in Lachen ein Fahrzeug in Brand geraten. Als dessen Lenkerin im Sagenriet um 16.30 Uhr anhielt, stellte sie fest, dass Flammen aus dem Motorenraum schlugen.

Eine Polizeipatrouille setzt bei der Bekämpfung der Flammen einen Feuerlöscher ein. Trotzdem stand das Auto beim Eintreffen der Feuerwehr Lachen bereits im Vollbrand. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Als Brandursache steht gemäss Polizeiangaen ein technischer Defekt im Vordergrund.

pd/rem

Meist gelesene Artikel

Die Migros ruft zwei Fondues wegen der Gefahr von Glassplittern zurück.
RÜCKRUF

Möglicherweise Glassplitter im Migros-Fondue

Ein Junglenker verursachte in Ennetmoos einen Selbstunfall – blieb jedoch unverletzt. (Symbolbild)
AMSTEG/SILENEN

Autofahrer erfasst 11-jährigen Knaben auf Fussgängerstreifen

Schlangen bilden sich am Black Friday im Manor an der Zürcher Bahnhofstrasse.
DETAILHANDEL

Black Friday weitet sich aus

An einer U-Bahnstation in der Londoner Innenstadt hat es am Freitag panische Szenen aus Furcht vor einem Anschlag gegeben. Nach Polizeierkenntnissen vom Abend wurde jedoch nicht geschossen. Die Polizei hatte den Zwischenfall vorsorglich wie eine mögliche Terrorlage behandelt.
GROSSBRITANNIEN

U-Bahnstationen in London wieder geöffnet

Ins Schlingern gekommen und umgekippt ist in Aesch LU ein Lastwagen.
VERKEHRSUNFALL

Lastwagen mit Anhänger kippt in Aesch LU um

Daniela Ryf kann in Bahrain ihre Saison erneut veredeln
TRIATHLON

Daniela Ryf kann Saison erneut veredeln

Bereit für den Einzug von bis zu 120 minderjährigen Asylsuchenden: Innenhof des neuen Zentrums Grosshof in Kriens LU.
ASYL

Luzern öffnet Asylzentrum für Minderjährige

Das bunte Strassenbild vor dem Luzerner Theater
STADT LUZERN

Strassenbild: Theater reagiert auf Rutschgefahr

Alexander Subkow (ganz rechts) werden die Olympiasiege von Sotschi aberkannt
BOB

Subkow verliert Olympia-Gold - Hefti erbt

Das neue Asylzentrum wurde am Freitagnachmittag feierlich eröffnet.
ASYL

Neues Zuhause für Minderjährige

Zur klassischen Ansicht wechseln