Schwyz BdU
07.04.2018 23:52

Brunner beschwert sich über Strassenlärm

  • Der Brunner Andreas Canziani wehrt sich gegen übermässigen Strassenlärm.
    Der Brunner Andreas Canziani wehrt sich gegen übermässigen Strassenlärm. | Screenshot Tele 1
BRUNNEN ⋅ Andreas Canziani ist genervt: Die Autos und Töffs auf der Axenstrasse in Brunnen sind ihm trotz Tempo-30-Zone zu laut. Einzelne Fahrer würden sogar bewusst hochtourig fahren. Doch Urs Camenzind vom Schwyzer Tiefbauamt sieht im Bericht von Tele 1 keinen Sanierungsbedarf.

Die gemessenen gemittelten Pegel liegen laut Camenzind unter dem Wert, der Massnahmen nötig mache.

Andreas Canziani gibt aber nicht auf. Sollten Strassenaktionen, Flyer oder Gespräche mit Auto- oder Töfffahrern nichts nützen, überlegt es sich, juristisch vorzugehen. Denn die Kantone sind gesetzlich verpflichtet, Anwohner vor übermässigem Strassenlärm zu schützen. (red) 

Kommentare

lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
08.04.2018 07:51

Hallo,
Andreas Canziani kann man nur recht geben , es wird oft mit absicht sehr viel gas gegeben dazu kommen die Autos mit Sportauspuff usw in Ibach Kreuzung Muotatalerstrasse ist das gleiche die Autos fahren aus der Kreuzung auf Gotthardstrasse geben absichtlich mehr gas als es notwendig ist. Diese auto fahrer sollten mit hohen geldbussen gebüsst werden.Aber leider kontrolliert das ja keiner von den Behörden weil es Sie selbst nicht betrifft

Herbert Gleinert, ⋅ Beiträge: 2
» antworten
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
08.04.2018 13:34

warum nicht einfach das tuning von autos und töffsverbieten. wäre günstiger

Christa Schultis, Seewen ⋅ Beiträge: 1
» antworten
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
08.04.2018 15:11
als Antwort auf das Posting von Christa Schultis, Seewen am 08.04.2018 13:34

Hallo ja da hast du auch recht das waere günstiger

Herbert Gleinert, ⋅ Beiträge: 2
» antworten
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
09.04.2018 07:50

Bei uns fahren die Autos mit 60kmh vorbei und es ist viel ruhiger.
Ich würde dort Tempo 30 aufheben und dafür in Quartieren wo Kinder wohnen, Tempo 30 einführen.

Tanja Schuler - Marty, ⋅ Beiträge: 1
» antworten
lädt ... nicht eingeloggt noch nicht bewertet schon bewertet ()
09.04.2018 10:00
als Antwort auf das Posting von Tanja Schuler - Marty, am 09.04.2018 07:50

Also: bei uns fahren die Autos auch mit 60 km/h vorbei, der Lärmpegel liegt bei über 90 db! Tunings von Autos und Töffs sind übrigens in gewissem Umfang bereits verboten. Verbote auszusprechen ist zwar "günstig", aber die Kontrolle der Einhaltung teuer. Es geht nur mit Verkehrsberuhigungsmassnahmen und konsequenten Geschwindigkeitskontrollen im Zentrum.

Andreas Ganziani, ⋅ Beiträge: 1
» antworten

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Vier Lastwagen und ein Auto waren involviert in einen Unfall im Tunnel Eich auf der A2.
VERKEHRSUNFALL

Vier Verletzte bei Unfall mit vier Lastwagen

Im kanadischen Toronto ist ein Kleinlaster in einem belebten Stadtviertel in eine Gruppe von Fussgängern gerast - zehn Todesopfer sind mittlerweile schon zu beklagen.
KANADA

Todesfahrt mit Lastwagen erschüttert Toronto

Wenige Tage nach dem Tod seiner langjährigen Ehefrau wird der ehemalige US-Präsident George H. W. Bush auf der Intensivstation eines Spitals behandelt. (Archivbild)
USA

Ex-US-Präsident George Bush im Spital

Nach der Affäre um den einstigen Raiffeisen-Chef Pierin Vincenz ist das Image der Bankengruppen ramponiert. Deshalb wurden die Vergütungen für den Verwaltungsrat und das Management überdacht. (Symbolbild)
MANAGERLÖHNE

Raiffeisen-Verwaltungsrat 2017 mehr verdient

US-Präsident Donald Trump (links) pflanzt gemeinsam mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron (links) einen Eichenbaum im Park des Weissen Hauses.
FRANKREICH - USA

Macron von Trump im Weissen Haus empfangen

Auch einst jedem Kind bekannte Vogelarten wie Rebhuhn, Kiebitz und Turteltaube (Bild) sind heute vom Artenrückgang betroffen. (Archivbild)
VOGELBESTÄNDE

Auch häufige Vogelarten nehmen ab

Mohamed Salah steht im Fokus
CHAMPIONS LEAGUE

Mohamed Salah fordert seinen Ex-Klub

Das Rind büxte aus und trampelte über den Golfplatz in Neuenkirch.
TIERISCHES

Rind auf Golfplatz unterwegs

Ältere Arbeitslose haben es besonders schwer, wieder eine Stelle zu finden. (Symbolbild)
ARBEITSMARKT

Mehr Unterstützung für Arbeitslose 50plus

Die Muttergesellschaft von Google, Alphabet, kann für das erste Quartal eine enorme Gewinnsteigerung ausweisen. (Archivbild)
INFORMATIONSTECHNOLOGIE

Google-Mutter Alphabet mit Gewinnexplosion

Zur klassischen Ansicht wechseln