↓   Region auswählen   ↓

Medienministerin Doris Leuthard plädiert in der Debatte zur No-Billag-Initiative für einen starken Service public.
Nach dem Willen des Ständerats sollen die Cybertruppen  bis zu 150 IT-Spezialisten und 400 Milizangehörige umfassen. (Symbolbild)
CYBER-ANGRIFFE

Cybertruppen sollen Schweiz schützen

Luthern Post heisst eine der vier Taxito-Haltestellen im Luzerner Napfgebiet.
ÖFFENTLICHER VERKEHR

Autostopp per SMS in Luzerner Randregion

Mitten im morgendlichen Pendelverkehr fielen wegen einer Fahrleitungsstörung zwischen Genf und Lausanne zahlreiche Züge aus. (Archiv)
BAHNVERKEHR

Bahn-Panne in der Romandie

Der Backwarenkonzern Aryzta hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016/17 mit einem Umsatz- und Gewinneinbruch gekämpft. (Archiv)
LEBENSMITTELINDUSTRIE

Aryzta fährt Reinverlust ein

"Wir bringen mit unseren Produkten und Forschung Sauerstoff in das Geschäft von GE Industrial Solutions", sagt ABB-Chef Ulrich Spiesshofer. Er sieht bei dieser Übernahme grosses Wertsteigerungspotenzial. (Archiv)
INDUSTRIE

ABB tätigt erneut Milliardenzukauf

Die US-Regierung von Donald Trump hat am Sonntag neue Einreisesperren verkündet.
USA

Trump verkündet neue Einreisesperren

Premiere mit Krawatte: Politikwissenschaftler Lukas Golder.
EIDG. ABSTIMMUNG

Golders Krawatte ersetzt die Fliege

Der ehemalige Top-Diplomat Michael Ambühl warnt, ein neuer Chef im Aussendepartement EDA könne in den Verhandlungen mit der EU gar nicht bei Null anfangen. (Archivbild)
PRESSESCHAU

Sonntagspresse über Bilaterale und Swisscom

Das neue Erdbeben in Mexiko traf den Süden des Landes. Die Brücke über den Fluss Los Perros im Bundesstaat Oaxaca ist nicht mehr befahrbar.
MEXIKO

Mehrere Tote bei neuem Erdbeben in Mexiko

Die Bewohner Mallorcas wehren sich gegen den Massentourismus. (Archiv)
SPANIEN

Proteste gegen Massentourismus auf Mallorca

Demonstranten gehen durch das Zentrum der Stadt Biel, bei der Demonstration "Biel wird laut" gegen die geplante Nationalstrasse A5 Westast vom Samstag in Biel. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)
NATIONALSTRASSEN

Protestkundgebung gegen A5-Umfahrung in Biel

Warten ist angesagt: Viele Reisende wurden am Samstag von den langen Wartezeiten vor dem Gotthard-Südportal überrascht. Erwartet worden waren Staus vor allem auf der Nordseite des Tunnels. (Archivbild)
STRASSENVERKEHR

Lange Wartezeit vor dem Gotthard-Südportal

Uber gegen Taxi: Die Londoner Behörden haben die Reissleine gezogen und wollen den Fahrdienst auf Eis legen. Doch nicht nur juristischer Widerstand regt sich. (Themenbild)
FAHRDIENSTE

Londoner protestieren gegen Stopp von Uber

Die Umrüstung der Diesel-Fahrzeuge dürfte den Auto-Bauern nicht so teuer zu stehen kommen wie zunächst befürchtet: Die Firmen dürfen die Update-Kosten von den Steuern abziehen. (Themenbild)
ABGAS-SKANDAL

Steuervorteile für deutsche Autobauer

Weiteres Dekret: US-Präsident Donald Trump will ein neues Einreiseverbot für die USA erlassen.
USA

Trump plant neues Einreiseverbot in die USA

Die Schlangen vor den Geschäften in Sydney und Tokio für das neue iPhone 8 waren deutlich kürzer, als man es bis anhin für Neuheiten des Apple-Konzerns gewohnt ist.
TELEKOMMUNIKATION

Interesse an iPhone 8 hält sich in Grenzen

Nähert sich der Wert des Schweizer Frankens bereits dem einstigen Mindestkurs?
DEVISEN

Euro wieder über 1,16 Franken

In einer Woche wurden an einem indonesischen Strand 54'000 Plastikteile gesammelt.
UMWELT

Greenpeace kritisiert Nestlé und Unilever

Spekulation um Nestlés Strategie bezüglich  L'Oréal. Im Bild Nestlé-Chef Mark Schneider. (Archiv)
NAHRUNGSMITTEL

Tod von L'Oréal-Erbin weckt Spekulationen

2014 erhielt Air New Zealand die allererste Boeing 787-9 Dreamliner. (Archiv)
LUFTVERKEHR

40 Boeing "Dreamliner" für Turkish Airlines

Air-Berlin-Aufteilung: An den Langstrecken hat kaum jemand Interesse. (Archivbild)
LUFTVERKEHR

Air-Berlin-Aufteilung beginnt

Das weltgrösste Online-Netzwerk Facebook wird von Russland gesteuerte Werbeanzeigen zur Wahlbeeinflussung in den USA dem US-Kongress offenlegen. (Symbolbild)
INFORMATIONSTECHNOLOGIE

Facebook informiert US-Kongress zu Werbung

Der Tunnel Grosser St. Bernhard zwischen dem Wallis und Italien ist bis am 8. Oktober wegen eines technischen Defekts gesperrt. Autofahrer müssen über den Pass ausweichen, Lastwagenfahrer benutzen den Simplonpass. (Archivbild)
STRASSENVERKEHR

Tunnel Grosser St. Bernhard länger gesperrt

Apple musste Berichte bestätigen, wonach sich die Apple Watch unaufgefordert mit unbekannten WiFi-Hotspots ohne Internetzugang verbinde.
INFORMATIONSTECHNOLOGIE

Kursverluste wegen neuer Apple Watch

Der Franken verliert gegenüber dem Euro weiter an Wert.
DEVISEN

Schweizer Franken verliert weiter an Wert