Wirtschaft
12.10.2017 17:38

Kontrolle von Reisecars auf der A1

  • Rund 20 Fernbusse wurden in Oensingen SO kontrolliert, nur bei einem hatte die Polizei etwas zu bemängeln.
    Rund 20 Fernbusse wurden in Oensingen SO kontrolliert, nur bei einem hatte die Polizei etwas zu bemängeln. | Handout Kantonspolizei Solothurn
POLIZEIAKTION ⋅ Bei einer mehrstündigen Kontrolle von Reisecars auf der A1 bei Oensingen SO hat die Polizei keine gröberen Mängel festgestellt. Lediglich bei einem Reisebus fehlte eine gültige Fahrbewilligung für die Schweiz.

Die Kontrolle war vor allem auf Fernbusse, die im internationalen Linienverkehr auf der A1 zirkulieren, ausgerichtet, wie die Kantonspolizei Solothurn am Donnerstag mitteilte. Die rund 20 unter die Lupe genommenen Fahrzeuge wurden bezüglich Betriebssicherheit und Ausrüstung geprüft. Bei den Fahrer wurde die Fahrfähigkeit und die Einhaltung der zulässigen Fahrzeiten kontrolliert.

Zudem wurden alle Mitreisenden mitsamt ihrem Reisegepäck einer genauen Kontrolle unterzogen. Dafür wurden zwei mobile Gepäckröntgenanlagen und weitere technische Überprüfungsgeräte eingesetzt. Zudem standen drei Polizeihunde samt Hundeführer im Einsatz.

Die Kontrolle fand in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei Bern, dem Grenzwachtkorps, dem Bundesamt für Verkehr und dem Migrationsamt des Kantons Solothurn statt. (sda)

Meist gelesene Artikel

Der Fahrer des Militär-Jeeps war abgelenkt und hatte Glück: Er blieb unverletzt, als sich sein Puch überschlug.
MILITÄRUNFALL

Militär-Puch landet nach Salto in Wiese

Prall gefüllte Euter sind an Milchviehausstellungen nichts aussergewöhnliches. Doch für das Wohlbefinden und die Gesundheit der Ausstellungskühe ist dies ein Problem. (Archivbild)
TIERSCHUTZ

Kontrolle gegen übervolle Kuh-Euter

Wegen des verunfallten Lastwagens kam der Verkehr auf der A1 in der Waadt in Richtung Genf zum Erliegen.
VERKEHRSUNFALL

Lastwagen-Anhänger auf A1 umgekippt

Symbolbild Schwarzarbeit
OBWALDEN

In zwei Obwaldner Gastronomiebetrieben Schwarzarbeiter erwischt

Ein Velofahrer ist ohne Licht unterwegs.
ZUG

32 Velofahrer ohne Licht in Hünenberg gebüsst

So könnte der Durchgangsbahnhof dereinst aussehen.
LUZERN

Durchgangsbahnhof: Bund soll Wort halten

Marco Chiudinelli konnte sich nach 18 Jahren auf der ATP-Tour in seiner Heimat von den Fans sowie seinen engsten Freunden und Wegbegleitern verabschieden
SWISS INDOORS

Emotionaler Abschied für Marco Chiudinelli

FCZ-Trainer Uli Forte will Stade Lausanne-Ouchy einen neuerlichen Coup im Cup verunmöglichen
SCHWEIZER CUP

Der FC Zürich ist resistent gegen Kleine

Am Sonntagabend kam es im Sedel zu einem Verkehrsunfall.
STADT LUZERN

Verkehrsunfall im Sedel: Strasse war zwei Stunden lang blockiert

Eine Mehrheit der Bevölkerung lehnt eine Zulassungsbeschränkung für neue Arztpraxen ab. (Symbolbild)
GESUNDHEIT

Keine Zulassungsbeschränkung für Arztpraxen

Zur klassischen Ansicht wechseln