Luzern
14.02.2018 08:54

Zentralschweizer Familienunternehmen eröffnet Coiffeursalon in Sydney

  • Thomas Fuchs (links) wird eine Filiale des Familienutnernehmens Fuchs Hairteam in Sydney eröffnen. Die Mitinhaber Claudia, Beat (2.v.r.) und Michael Fuchs stehen hinter der Expansion.
    Thomas Fuchs (links) wird eine Filiale des Familienutnernehmens Fuchs Hairteam in Sydney eröffnen. Die Mitinhaber Claudia, Beat (2.v.r.) und Michael Fuchs stehen hinter der Expansion. | PD
LUZERN ⋅ Die Fuchs Hairteam AG expandiert nach Australien. Den sechsten Hair- und Beauty-Salon eröffnet das Unternehmen nicht in der Zentralschweiz, sondern in Sydney.

Das Familienunternehmen Fuchs Hairteam AG eröffnet einen weiteren Salon. Dieser wird jedoch nicht wie die bisherigen fünf Filialen in der Zentralschweiz beheimatet sein, sondern im australischen Sydney. Der Teilhaber und Leiter des Salons Sursee, Thomas Fuchs, wird auswandern und die Filiale in Übersee führen, zusammen mit seinen Kindern Alexander und Rebecca und seinem Neffen Michel. Seine beiden Kinder leben bereits seit Jahren in Australien und sind dort in der Hair- und Beautybranche tätig.

Das 1955 in Luzern gegründete Unternehmen beschäftigt derzeit rund 80 Mitarbeitende in den fünf Salons in Luzern, Sursee, Kriens, Küssnacht und Stans. Ein Austauschprogramm für die Mitarbeitenden zwischen den Filialen in der Zentralschweiz und Sydney soll Innovation und Entwicklung fördern. Denn Sydney gelte als «Modemetropole, in der neue Trends und Techniken früh erkennbar» seien. Davon sollen Mitarbeitende und Kunden profitieren, meldet die Fuchs Hairteam AG am Mittwoch. Der Salon in Sydney solle aber nach identischen Wertvorstellungen geführt werden, wie die Schweizer Filialen.

Der Surseer Salon des Fuchs Hairteam wird neu von Martin Eigensatz geführt. Er führte zuletzt den Salon in Kriens. Die Leitung des Salons in Kriens übernimmt Manuela Ulrich-Aregger. Beide sind langjährige Mitarbeitende des Unternehmens.

pd/spe

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Optimal sind sieben Stunden: Zu wenig Schlaf ist ungesund - zu viel aber auch. (Symbolbild)
GESUNDHEIT

Schlafmanko lässt sich später ausgleichen

Unterschächen: Zwei junge Frauen stürzen 100 Meter Hang hinunter

Das Feuer im Europapark konnte am Abend unter Kontrolle gebracht werden.
EUROPAPARK

Europapark öffnet nach Grossbrand wieder

Das freut Kriminelle: Die Staatsanwaltschaften in der Schweiz sind laut eigenen Angaben überlastet und können nicht allen Fällen nachgehen. (Symbolbild)
PRESSESCHAU

Sonntagspresse über Justiz und Beizensterben

Der FC Liverpool von Jürgen Klopp war in Kiew auch vom Glück verlassen
CHAMPIONS LEAGUE

Es war nicht der Abend von Liverpool

Über den Hindenburgdamm fuhren am Samstag weniger Züge als normal. Grund waren abgesackte Schienen, die den Transport von Sylt-Besucherinnen und -Besuchern erschwerten. (Archiv)
DEUTSCHLAND

Ferieninsel Sylt von Bahnproblemen geplagt

Luzern: Alleinerziehende Mutter einer Schweizerin sollte ausgewiesen werden - weil sie Sozialhilfe bezog

Die Gewinner des Schweizer Mini-Unternehmer-Wettbewerbs: Schüler der Kantonsschule Hottingen aus Zürich.
UNTERNEHMERTUM

Züricher Pasta ist bestes Mini-Unternehmen

"Dampfwalze" Michael Frey: Ein Berner ist der Hoffnungsträger des FCZ
CUPFINAL

Ludovic Magnins Appell vor dem Cupfinal

Keiner gewann die Champions League öfter: Cristiano Ronaldo
CHAMPIONS LEAGUE

Ronaldos Rekord mit fünf Siegen

Zur klassischen Ansicht wechseln