Luzern
12.10.2017 15:50

Auto prallt in VBL-Bus – Grosser Stau rund um den Seetalplatz

  • Die Unfallstelle auf dem Seetalplatz.
    Die Unfallstelle auf dem Seetalplatz. | Bild: Luzerner Polizei (Emmenbrücke, 11. Oktober 2017)
EMMENBRÜCKE ⋅ Auf dem Seetalplatz ist es zu einem Unfall zwischen einem Auto und einem Linienbus der Verkehrsbetriebe Luzern AG (VBL) gekommen. Eine Person wurde verletzt. Durch den Unfall entstand Rückstau im Feierabendverkehr.

Am Mittwochnachmittag kurz vor 16 Uhr fuhr ein Autofahrer auf der Reusseggstrasse Richtung Seetalplatz. Bei der Kreuzung des Busbahnhofes Emmenbrücke kam es aus noch ungeklärten Gründen zu einer seitlichen Kollision mit einem VBL-Bus, wie die Polizei am Donnerstag in einem Communiqué schreibt. Der Autofahrer verletzte sich beim Unfall leicht. Im Bus wurde niemand verletzt. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von 12'000 Franken.

Durch den Unfall kam es während rund einer Stunde zu Verkehrsbehinderungen, was zu grossem Rückstau im Feierabendverkehr geführt hat.

pd/rem

Meist gelesene Artikel

ZUG

Nach Erdrutsch: Strasse zwischen Hirzel und Sihlbrugg gesperrt

Zwei Rettungssanitäterinnen sind in der Nacht auf Samstag bei einem Unfall in Oberriet SG leicht verletzt worden. Sie sassen im blinkenden Fahrzeug, als ein Auto von hinten in den Rettungswagen knallte.
VERKEHRSUNFALL

Autolenker kracht von hinten in Sanitätswagen

ZENTRALSCHWEIZ

Polizei warnt vor Falschgeld

Die neuen und beförderten Angehörigen der Kantonspolizei Uri.
URI

Fünf neue Polizeiangehörige im Kanton Uri

Unterhalb des Schlosses ist nun der Sandsteinfelsen sichtbar.
WETTER

Hangrutsch bedroht zwei Häuser

Bahnhof Luzern
ZENTRALSCHWEIZ

Technische Störung am Bahnhof Luzern behoben

Die Autofahrerin geriet auf der Luzernerstrasse auf die Gegenspur und kollidierte dort mit einem anderen Auto.
EBIKON

Drei Verletzte nach Zusammenstoss zweier Autos

Zehntausende haben sich in den Philippinen in Notlager begeben, um sich vor einem herannahenden Zyklon zu schützen.
STURM

Tote bei Sturm auf Philippinen

Zu tief ins Glas geschaut: Dieser Unfall in Küssnacht war nur einer von drei Kollisionen im Kanton Schwyz, bei denen Alkohol im Spiel war.
VERKEHRSUNFÄLLE

Alkohol am Steuer

Nach der Schliessung seit Ende September könnte der Strassentunnel am Grossen St. Bernhard bereits am 24. Dezember wieder für den Verkehr freigegeben werden.
STRASSENVERKEHR

Tunnel Grosser St. Bernhard früher offen

Zur klassischen Ansicht wechseln