Radsport
17.07.2017 13:02

Sagan meldet sich zu Wort

  • Peter Sagan sagt seine Meinung
    Peter Sagan sagt seine Meinung | KEYSTONE/AP dpa/DANIEL KARMANN
TOUR DE FRANCE ⋅ Der zweifache Strassenradweltmeister Peter Sagan kritisiert seinen Ausschluss von der Tour de France durch die Jury als "überstürzt gefällt" und "nicht akzeptabel".

"Was passiert ist, ist passiert. Ich habe akzeptiert, dass ich bei der Tour de France raus bin", sagte der Slowake am Montag im Morgenmagazin des ZDF.

"Ich lebe mein Leben weiter. Was ich nicht akzeptiere ist, wie sie den Entscheid getroffen haben", betonte der 27-Jährige in Monaco. Sagan war am 4. Juli wegen eines vermeintlichen Ellbogenchecks gegen den Briten Mark Cavendish von der Frankreich-Rundfahrt ausgeschlossen worden.

Beim umkämpften Sprint-Finale auf der vierten Tour-Etappe in Vittel war Cavendish nach einer Berührung mit Sagan in das Absperrgitter gestürzt und hatte sich die Schulter gebrochen. Auch ein kurzfristiger Anruf des Internationalen Sportgerichtshofs CAS konnte die Disqualifikation nicht verhindern. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Die Migros ruft zwei Fondues wegen der Gefahr von Glassplittern zurück.
RÜCKRUF

Möglicherweise Glassplitter im Migros-Fondue

An einer U-Bahnstation in der Londoner Innenstadt hat es am Freitag panische Szenen aus Furcht vor einem Anschlag gegeben. Nach Polizeierkenntnissen vom Abend wurde jedoch nicht geschossen. Die Polizei hatte den Zwischenfall vorsorglich wie eine mögliche Terrorlage behandelt.
GROSSBRITANNIEN

U-Bahnstationen in London wieder geöffnet

Ein Junglenker verursachte in Ennetmoos einen Selbstunfall – blieb jedoch unverletzt. (Symbolbild)
AMSTEG/SILENEN

Autofahrer erfasst 11-jährigen Knaben auf Fussgängerstreifen

Schlangen bilden sich am Black Friday im Manor an der Zürcher Bahnhofstrasse.
DETAILHANDEL

Black Friday weitet sich aus

Ins Schlingern gekommen und umgekippt ist in Aesch LU ein Lastwagen.
VERKEHRSUNFALL

Lastwagen mit Anhänger kippt in Aesch LU um

Daniela Ryf kann in Bahrain ihre Saison erneut veredeln
TRIATHLON

Daniela Ryf kann Saison erneut veredeln

Viola Calligaris erzielte den ersten Treffer für die Schweizerinnen gegen Weissrussland
FRAUEN-NATIONALTEAM

Schweizerinnen mit ungefährdetem Sieg

Im Wallis sind im laufenden Jahr deutlich weniger Nutztiere von Wölfen gerissen worden als im Vorjahr. (Archivbild)
WOLF

Walliser Wolfsrudel werden nicht reguliert

Das neue Asylzentrum wurde am Freitagnachmittag feierlich eröffnet.
ASYL

Neues Zuhause für Minderjährige

Bereit für den Einzug von bis zu 120 minderjährigen Asylsuchenden: Innenhof des neuen Zentrums Grosshof in Kriens LU.
ASYL

Luzern öffnet Asylzentrum für Minderjährige

Zur klassischen Ansicht wechseln