Radsport
17.07.2017 13:02

Sagan meldet sich zu Wort

  • Peter Sagan sagt seine Meinung
    Peter Sagan sagt seine Meinung | KEYSTONE/AP dpa/DANIEL KARMANN
TOUR DE FRANCE ⋅ Der zweifache Strassenradweltmeister Peter Sagan kritisiert seinen Ausschluss von der Tour de France durch die Jury als "überstürzt gefällt" und "nicht akzeptabel".

"Was passiert ist, ist passiert. Ich habe akzeptiert, dass ich bei der Tour de France raus bin", sagte der Slowake am Montag im Morgenmagazin des ZDF.

"Ich lebe mein Leben weiter. Was ich nicht akzeptiere ist, wie sie den Entscheid getroffen haben", betonte der 27-Jährige in Monaco. Sagan war am 4. Juli wegen eines vermeintlichen Ellbogenchecks gegen den Briten Mark Cavendish von der Frankreich-Rundfahrt ausgeschlossen worden.

Beim umkämpften Sprint-Finale auf der vierten Tour-Etappe in Vittel war Cavendish nach einer Berührung mit Sagan in das Absperrgitter gestürzt und hatte sich die Schulter gebrochen. Auch ein kurzfristiger Anruf des Internationalen Sportgerichtshofs CAS konnte die Disqualifikation nicht verhindern. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Will vorerst an "Obamacare" festhalten: Die republikanische Senatorin Susan Collins aus Maine. (Archivbild)
USA

Abschaffung von "Obamacare" vor dem Aus

Eine grosse Menge Salzwasser schoss Mitte Juni aus einem alten Bohrloch bei Muttenz BL. (Archiv)
SOLE-ZWISCHENFALL

Stickstoff sorgte für Salzwasserfontäne

Der Doppelgelenktrolleybus auf der Seebrücke in Luzern.
EBIKON

In zwei Jahren sollen Trolleybusse zur Mall of Switzerland fahren

"Humanitäre Katastrophe": Der Gouverneur des sturmgeschädigten US-Aussengebiets Puerto Rico hofft auf rasche Hilfe aus den USA.
STURM

Puerto Rico verlangt Hilfe aus Washington

Die veralteten Heizungen in Hohenrain sollen durch eine Holzschnitzelheizung ersetzt werden.
HOHENRAIN

Zentrale Holzschnitzelheizung ersetzt alte Heizungen in Hohenrain

Geld gegen Zuwendung: Eine Webseite in Belgien mit umstrittenen Werbemassnahmen verkuppelt Studentinnen mit reichen Männern.  (Symbolbild)
BELGIEN

Kritik an Werbung für Datingseite in Belgien

Die Räte sind einverstanden: Mit 450 Millionen Franken soll die Lebensdauer der F/A-18-Kampfjets verlängert werden. (Archivbild)
ARMEE

Parlament stimmt Einkäufen für Armee zu

Tunahan Cicek war der Matchwinner in Wil (Archivbild)
CHALLENGE LEAGUE

Schaffhausen bleibt Leader

Reto Ziegler war in Sitten nicht mehr erwünscht
SUPER LEAGUE

Luzern verpflichtet Reto Ziegler

Das Logo auf einem Einsatzwagen der Kantonspolizei Nidwalden.
BUOCHS

Radfahrer bei Sturz verletzt – Zeugenaufruf

Zur klassischen Ansicht wechseln