Ski alpin
13.03.2018 13:23

Flury im einzigen Training beste Schweizerin

  • Jasmine Flury war im einzigen Training zur Abfahrt beim Weltcup-Finale in Are als Vierte die schnellste der fünf gestarteten Schweizerinnen
    Jasmine Flury war im einzigen Training zur Abfahrt beim Weltcup-Finale in Are als Vierte die schnellste der fünf gestarteten Schweizerinnen | KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
SKI ALPIN ⋅ Beste Schweizerin im einzigen Abfahrts-Training beim Weltcup-Finale in Are ist Jasmine Flury (4.). Die Bündnerin verliert auf der verkürzten WM-Piste von 2019 eine halbe Sekunde auf Alice McKennis.

Neben Flury trainierten am Dienstag noch vier weitere Swiss-Ski-Abfahrerinnen. Als Zweitbeste folgte Wendy Holdener im 10. Rang. Die Schwyzerin fühlte sich auf der für alle neuen Strecke sichtlich wohl und büsste nur 0,72 Sekunden auf die Spitze ein. Corinne Suter (17.), Lara Gut (18.) und Michelle Gisin (19.) verloren 1,2 Sekunden und mehr.

Die überraschende Amerikanerin McKennis blieb ihrerseits um 0,23 Sekunden vor der Tschechin Ester Ledecka, die in Pyeongchang sensationell Olympia-Gold im Super-G gewonnen hatte.

Sofia Goggia, Lindsey Vonn und Tina Weirather befinden sich noch im Rennen um den Sieg im Abfahrts-Weltcup. Schnellste dieses Trios war am Dienstag die Amerikanerin Vonn als Fünfte.

Start zur letzten Saison-Abfahrt ist am Mittwoch um 12.00 Uhr. (sda)

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

REGION

Schifffahrt auf Zuger- und Ägerisee stark gefordert

Nach 1980 Kilometern das Ziel erreicht: Sie fuhren mit dem Traktor an die WM

Die EU schlägt im Handelsstreit mit den USA zurück: Sie erhebt Gegenzölle auch auf Harley-Davidson-Motorräder. (Archiv)
HANDELSSTREIT

EU schlägt im Handelsstreit mit USA zurück

Airbus droht mit dem Abflug aus Grossbritannien bei einem harten Brexit. (Archiv)
LUFTVERKEHR

Airbus droht mit Abwanderung wegen Brexit

«Dreifach Milch spendende Kuh»

SVP-Oberägeri setzt auf Bisherige und glaubt an Zuwachs

Die Rettungsflugwacht Rega hat die ersten zwei von sechs neuen Rettungshelikoptern erhalten: Ab Herbst werden die zweimotorigen H145 ab Basel und Bern eingesetzt.
FLUGRETTUNG

Rega geht mit neuen Helikoptern in die Luft

350 Teilnehmer an 5 Abenden

Für den Mord an einem Kokaindealer ist ein Serbe in Luzern zu 15 Jahre und 1 Monat Haft verurteilt worden. (Archivbild)
JUSTIZ

Erschiessung von Kokaindealer war Mord

WEGGIS

Rosenkönigin schafft es mit Muskelkraft zur Matur

Zur klassischen Ansicht wechseln