Sport
10. Februar 2018, 00:00

«Eine emotionale Achterbahnfahrt»

Verena Rohrer: «Ich warte tief in meinem Herzen seit zehn Jahren darauf, die Schweiz an Winterspielen vertreten zu dürfen.»Bild: Christian Ballat
PYEONGCHANG ⋅ Die Sattlerin Verena Rohrer startet am Montag zum zweiten Mal nach Sotschi in ein olympisches Halfpipe-Rennen. Zu verdanken hat sie das auch der Sportförderung im Kanton Schwyz.
Lieber Leser,


Dieser Inhalt ist Teil unseres kostenpflichtigen Online-Angebots. Um ihn aufzurufen, benötigen Sie ein Online-Abo.
Kundenlogin
Tagespass