↓   Region auswählen   ↓

Nach Einschätzung von Verkehrsministerin Elisabeth Borne schlagen die Ankündigungen Macrons mit etwa acht bis zehn Milliarden Euro zu Buche. "Wir werden sehen, wie wir diese Massnahmen finanzieren." (Archivbild)
Die beiden Nonnen reisten offenbar regelmässig nach Las Vegas und gingen dort in Casinos. (Symbolbild)
USA

Nonnen unterschlagen Geld für Glücksspiel

Schwimmende Eisbrocken im arktischen Meer vor Alaska. (Archivbild)
KLIMA

Erdklima wie vor drei Millionen Jahren

Will ihre beiden Häuser in Vancouver als Kaution hinterlegen: die verhaftete Huawei-Finanzchefin Meng Wanzhou. (Archivbild)
TELEKOMAUSRÜSTER

Huawei-Finanzchefin bietet Millionen-Kaution

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat in einer Fernsehansprache gegenüber der Protestbewegung der "Gelbwesten" Zugeständnisse angekündigt.  EPA/LUDOVIC MARIN / POOL MAXPPP OUT
FRANKREICH

Macron macht Protestierenden Zugeständnisse

Die Übergabe der Nobelpreise fand am Montag in Stockholm statt.  EPA/PONTUS LUNDAHL SWEDEN OUT
NOBELPREISE

Nobelpreise übergeben

Die jesidische Aktivistin Nadia Murad und der kongolesische Gynäkologe Denis Mukwege am Montag in Oslo mit dem Friedensnobelpreis.
NOBELPREISE

Murad und Mukwege kriegen Friedensnobelpreis

Feinstaub und Dunst über Zürich: Die Schweiz müsste beim C02-Abbau mehr leisten. (Archivbild)
UNO-KLIMAKONFERENZ

Schweiz in Sachen Klima Weltnummer 9

Der chinesische Künstler Ai Weiwei hat in Deutschland und Teilen Europas eine Stimmung wie in den 30er-Jahren ausgemacht. (Archiv)
KUNST UND POLITIK

Ai Weiwei sorgt sich um Menschenrechte

Die internationale Staatengemeinschaft hat am Montag in Marrakesch den Uno-Migrationspakt gutgeheissen. Uno-Generalsekretär Antonio Guterres nannte den Pakt eine "Roadmap zur Vermeidung von Leid und Chaos".
MIGRATION

Ja zu Uno-Migrationspakt in Marokko

Der ICE-Zug als Wartesaal: Reisende in einer stillstehenden Komposition in Berlin, die ihnen die Bahn zum Warten zugewiesen hatte.
DEUTSCHLAND

Bahn-Fernverkehr in Deutschland eingestellt

Eine indigene Frau bei der Stimmabgabe in Cusco in Peru.
PERU

Peruaner stimmen für Verfassungsreform

369 Lastwagen bringen seit Sonntag Hilfsmittel für 650'000 Syrer ins Land. (Symbolbild)
SYRIEN

Hunderte Uno-Lastwagen unterwegs nach Syrien

Will nicht Stabschef im Weissen Haus werden: Trumps Wunschkandidat Nick Ayers.
USA

Trumps Wunschkandidat Nick Ayers sagt ab

Erste Resultate deuten auf einen klaren Sieg bei der Parlamentswahl hin: Armeniens Ministerpräsident Nikol Paschinjan.
ARMENIEN

Armeniens Parlament vor Machtwechsel

Nach der Ermordung des saudischen Regierungskritikers Jamal Khashoggi (im Bild) schliesst Saudi-Arabien eine Auslieferung von zwei hohen Beamten aus dem Umfeld des Kronprinzen Mohammed bin Salman aus. Die Türkei hatte entsprechende Haftbefehle Anfang Dezember erlassen. (Archiv)
FALL KHASHOGGI

Saudi-Arabien will nicht ausliefern

Die Minenräumung nahe der mutmasslichen Taufstätte von Jesus haben  "entscheidende" Fortschritte gemacht. Bis alle Minen auf dem Gelände im besetzten Westjordanland geräumt sind, könnte aber noch bis zu einem Jahr vergehen.
NAHOST

Räumung von Landminen an Jesus' Taufstätte

Ein Peruaner stimmt über die Verfassungsreform ab. Mehr als 24 Millionen Wahlberechtigte waren am Sonntag aufgerufen, in einem Volksentscheid unter anderem über ein geplantes Verbot der direkten Wiederwahl von Abgeordneten abzustimmen.
PERU

Peruaner stimmen über Verfassungsreform ab

Warnsteiks: Reisende der Deutschen Bahn müssen am Montagmorgen mit Verspätungen und Zugausfällen rechnen. Auch Verbindungen mit der Schweiz dürften betroffen sein.
DEUTSCHLAND

Streiks bei der Deutschen Bahn angekündigt

Ministerpräsident Paschinjan bei der Stimmabgabe. An einem Sieg Paschinjans zweifelte am Wahltag niemand.
ARMENIEN

Armenien setzt auf Hoffnungsträger

Stein des Anstosses für die Gelbwesten: die Benzinpreise. Am Anfang der Proteste stand ein Handy-Video auf Facebook. (Archivbild)
FRANKREICH

Gelbwesten: Was bisher geschah

Auch die chemische Partydroge MDMA ist bei einer Besucherin gefunden worden: An einem Festival in Sydney ist ein 19-Jähriger vermutlich an einer Überdosis Drogen gestorben. (Symbolbild)
DROGEN

Überdosis an "Knockout Games"-Party

Will trotz Widerstand zur Unterzeichnung des Uno-Migrationspakts nach Marrakesch reisen: Belgiens Ministerpräsident Charles Michel. (Archivbild)
BELGIEN

Belgische Regierung zerbricht an Uno-Pakt

"Respekt gegenüber Frauen muss in Schulen und Familien stärker vermittelt werden": Friedensnobelpreisträger Denis Mukwege, dessen Stiftung ihren Sitz in Genf hat. (Archivbild)
NOBELPREISE

Preisträger gegen "giftig Männlichkeit"

Armenien hat am Samstag ein neues Parlament gewählt. Dies rund ein halbes Jahr nach den friedlichen Protesten, die den damaligen Oppositionspolitiker Nikol Paschinjan an die Regierung brachten. (Archivbild)
ARMENIEN

Neues Parlament gewählt in Armenien

Bei den Protesten der "Gelbwesten" in Frankreich sind nach Angaben der Regierung mehr als 1700 Menschen festgenommen worden.
FRANKREICH

Über 1700 Festnahmen bei Protesten