International
Lade Login-Box.
24.09.2020 00:16

Belgien erlässt ein Reiseverbot für Genf

  • In Belgien steht neu der Kanton Genf auf der roten Liste. Für diese Länder gilt ein Reiseverbot. (Symbolbild)
    In Belgien steht neu der Kanton Genf auf der roten Liste. Für diese Länder gilt ein Reiseverbot. (Symbolbild) | KEYSTONE/AP/VIRGINIA MAYO
CORONAVIRUS ⋅ In der Corona-Pandemie setzt Belgien weitere Schweizer Kantone auf die orange Liste. Für 14 Kantone gilt mittlerweile eine erhöhte Wachsamkeit. Für den Kanton Genf erlässt Belgien neu ein Reiseverbot, wie das Königreich Belgien auf seinem Internet-Portal schreibt.

Auf der orangen Liste stehen neu die beiden Appenzell, St. Gallen und Thurgau, wie Blick Online schreibt. Damit gilt für Reisen in 14 Kantonen eine erhöhte Wachsamkeit. Auf dieser Liste standen schon bisher die Kantone Wallis, Jura, Aargau, Bern, Solothurn, Neuenburg, Basel-Stadt, Zürich, Schwyz und Zug. Eine Quarantäne oder ein Test werden bei der Rückkehr empfohlen, sind aber nicht obligatorisch.

Warnstufe rot gilt nach wie vor für die Kantone Freiburg und Waadt sowie neu für Genf. Ab Freitag nimmt Belgien laut Blick Online eine kleine Änderung vor. Die belgische Regierung hat beschlossen, das Reiseverbot für eine rote Zone durch einen Reisehinweis zu ersetzen, wobei dringend davon abgeraten wird, in eine solche Zone zu reisen.

Das ändere aber nichts am Verfahren: Die Massnahmen, die im Falle einer Rückkehr aus den roten oder orangefarbenen Zonen gelten würden, blieben in Kraft. Für die restlichen neun Kantone (Basel Land, Glarus, Schaffhausen, Graubünden, Luzern, Uri, Obwalden, Nidwalden und Tessin) gibt das Königreich grünes Licht. (sda)

Meist gelesene Artikel

In der Zentralschweiz startete die Protestwoche des Pflegepersonals mit einer Spalieraktion vor der Kantonsratssitzung auf der Allmend in Luzern.
CORONAVIRUS

Auch das Zentralschweizer Gesundheitspersonal protestiert

Schnee und Hudelwetter: Verschneite Landschaft in St. Margrethenberg SG.
WETTER

Wintereinbruch in den Bergen

LUTHERN LU

Auto überschlägt sich nach Wendemanöver

Im Kanton Wallis ist bei einem Helikopterunfall eine Person ums Leben gekommen. Ein zweiter Insasse des Helikopters hat den Unfall überlebt. Die Air Zermatt und Retter zu Fuss waren nach dem Unfall im Einsatz. (Symbolbild)
FLUGUNFALL

Toter bei Helikopterabsturz am Breithorn

Der Pilot eines Kleinflugzeugs ist am Samstagmorgen im Kanton Waadt tödlich verunfallt.
FLUGUNFALL

Flugzeugabsturz fordert einen Toten

ALTDORF

26-Jähriger greift zwei Frauen mit Baseball-Schläger an

Das Team entdeckte das riesige Korallenriff während einer Erkundungsfahrt an Bord des Forschungsschiffs Falkor.
UMWELT

500 Meter hohes Korallenriff entdeckt

Donald Trump, Präsident der USA, verlässt das Weiße Haus für eine Wahlkampfveranstaltung in Pennsylvania. Foto: Patrick Semansky/AP/dpa
USA

Trump spielt Corona herunter und macht die Medien verantwortlich

VITZNAU

Neues Seminarhotel geplant

ARCHIV - Thomas Oppermann ist im Alter von 66 Jahren gestorben. Foto: picture alliance / Michael Kappeler/dpa
DEUTSCHLAND

Deutscher Bundestagsvizepräsident Thomas Oppermann tot

Zur klassischen Ansicht wechseln