International
Lade Login-Box.
17.06.2021 07:37

Deutsche Grüne: Sorge um Lage in Slowenien

  • Janez Jansa, Ministerpräsident von Slowenien, kommt an zu einem Nato-Gipfel im Nato-Hauptquartier. Foto: Kenzo Tribouillard/Pool AFP/AP/dpa
    Janez Jansa, Ministerpräsident von Slowenien, kommt an zu einem Nato-Gipfel im Nato-Hauptquartier. Foto: Kenzo Tribouillard/Pool AFP/AP/dpa | Keystone/Pool AFP/AP/Kenzo Tribouillard
DEUTSCHLAND ⋅ Zwei Wochen vor der Übernahme der EU-Ratspräsidentschaft durch Slowenien haben sich deutsche Grünen-Politiker besorgt über die Lage in dem Land zwischen Alpen und Adria gezeigt.

"Es ist noch nicht so schlimm, wie wir es in Polen und Ungarn sehen, aber es entwickelt sich zu schnell in die falsche Richtung", sagte der Europaabgeordnete Daniel Freund am Mittwochabend der Deutschen Presse-Agentur in Ljubljana.

Der slowenische Ministerpräsident Janez Jansa greife unabhängige Journalisten persönlich an, entziehe der nationalen Nachrichtenagentur STA die ihr zustehenden öffentlichen Gelder und blockiere die Ernennung von Anklägern für die neue Europäische Staatsanwaltschaft. "Wir brauchen klare Signale zum Schutz der Rechtsstaatlichkeit", fügte Freund hinzu. Angesichts des Umstands, dass die EU über die Corona-Wiederaufbauhilfen "mehr Geld ausgibt als je zuvor", sei es erforderlich, diese Zuwendungen vor Betrug und Korruption zu schützen.

Freund besuchte Slowenien am Dienstag und Mittwoch zusammen mit der Bundestagsabgeordneten Franziska Brantner und dem Europaabgeordneten Sergey Lagodinsky. Die Grünen-Politiker trafen mit Vertretern der Regierung, Opposition und der Zivilgesellschaft zusammen. Slowenien übernimmt am 1. Juli turnusgemäss den Vorsitz im Europäischen Rat. (sda/dpa)

Meist gelesene Artikel

Bei dem Unfall auf der Maljoastrassen kam am Dienstagabend ein Mann ums Leben. Vier weitere Menschen wurden teils mittelschwer verletzt.
VERKEHRSUNFALL

Tödlicher Verkehrsunfall in Maloja GR

ZUG

Parkhaus Athene ist geschlossen und muss für über 2,5 Millionen in Stand gesetzt werden

Die Enttäuschung sitzt tief bei Stefan Küng, nach der knapp verpassten Olympia-Medaille im Zeitfahren
RAD STRASSE

Die Ledermedaille hat Bitterstoffe drin

LUZERN

Chauffeur mit zwei Ruhezeit-Karten unterwegs

LUZERN

Ski-Star Michelle Gisin leidet am Pfeifferschen Drüsenfieber

LUZERN

Mikrobielle Infektion war Auslöser der vermehrt auftretenden Magen-Darm-Erkrankungen

ZUG

Der bekannte Grossinvestor Günter Zobel ist gestorben

LUZERNER RENTNER-RÄUBER

Verteidiger spricht von einer «Tat à la Mister Bean»

Luzerns Trainer Fabio Celestini bekommt einen neuen Innenverteidiger
SUPER LEAGUE

Innenverteidiger aus Kosovo für Luzern

FCZ-Trainer André Breitenreiter bekommt Verstärkung aus Berlin
SUPER LEAGUE

Neuer Spieler für den FCZ

Zur klassischen Ansicht wechseln