International
Lade Login-Box.
22.07.2021 03:17

Namenswechsel bei Gipfeli-Produkt

  • Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé nimmt derzeit seine Produktnamen unter die Lupe. Nicht mehr zeitgemässe Namen sollen ersetzt werden. (Archivbild)
    Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé nimmt derzeit seine Produktnamen unter die Lupe. Nicht mehr zeitgemässe Namen sollen ersetzt werden. (Archivbild) | KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
NAHRUNGSMITTEL ⋅ Der Nahrungsmittelkonzern Nestlé lässt seinen Worten Taten folgen. Im Zuge der Ankündigung, respektvoll zu sein und nicht zu diskriminieren, benennt Nestlé das seit 60 Jahren in Chile verkaufte Gipfeli "Negrita" (spanisch übersetzt kleines Schwarzes) in "Chokita" um.

"Als Teil der globalen Überprüfung des Portfolios von mehr als 2000 Marken und 25'000 Produkten hat Nestlé beschlossen, seine Marke "Negrita" in "Chokita" umzubenennen", teilte Nestlé mit. Die mit Schokoladen überzogenen Vanillegipfeli werden ab Oktober umbenannt.

Die Überprüfung berücksichtige die Eigenheiten verschiedener gesellschaftlicher Gruppen in allen Ländern, in denen Nestlé tätig sei. Der Markenname "Negrita", der vor mehr als 60 Jahren in einem völlig anderen Kontext entstanden sei, sei nicht mehr zeitgemäss.

In den ersten Jahren der Vermarktung war auf der Verpackung das Gesicht einer schwarzen Frau abgebildet. In den 1990-er Jahren liess sich ein Model für einen TV-Spot das Gesicht braun anmalen, um für das Produkt "Negrita" zu werben.

Die Ankündigung der Namensänderung sorgte für Aufregung in den sozialen Netzwerken, insbesondere auf Twitter, wo Nestlé zu einem Trending Topic wurde. Einige Nutzer sehen im Namenswechsel das "Ende einer Ära", andere eine missbräuchliche "Ideologisierung". (sda/afp)

Meist gelesene Artikel

Bei dem Unfall auf der Maljoastrassen kam am Dienstagabend ein Mann ums Leben. Vier weitere Menschen wurden teils mittelschwer verletzt.
VERKEHRSUNFALL

Tödlicher Verkehrsunfall in Maloja GR

ZUG

Parkhaus Athene ist geschlossen und muss für über 2,5 Millionen in Stand gesetzt werden

LUZERNER RENTNER-RÄUBER

Verteidiger spricht von einer «Tat à la Mister Bean»

Die Enttäuschung sitzt tief bei Stefan Küng, nach der knapp verpassten Olympia-Medaille im Zeitfahren
RAD STRASSE

Die Ledermedaille hat Bitterstoffe drin

LUZERN

Mikrobielle Infektion war Auslöser der vermehrt auftretenden Magen-Darm-Erkrankungen

LUZERN

Wohnmobilhändler stossen an Kapazitätsgrenzen

FCZ-Trainer André Breitenreiter bekommt Verstärkung aus Berlin
SUPER LEAGUE

Neuer Spieler für den FCZ

LUZERN

Ski-Star Michelle Gisin leidet am Pfeifferschen Drüsenfieber

Die russische Flagge bleibt vorerst ausgeschlossen (Symbolbild)
LEICHTATHLETIK

Russland bleibt gesperrt

ZUG

Der bekannte Grossinvestor Günter Zobel ist gestorben

Zur klassischen Ansicht wechseln