International
Lade Login-Box.
25.06.2019 03:07

Trump weist Vergewaltigungsvorwurf zurück

  • Wirft US-Präsident Donald Trump Vergewaltigung in einem New Yorker Warenhaus in den 1990er-Jahren vor: Kolumnistin E. Jean Carroll.
    Wirft US-Präsident Donald Trump Vergewaltigung in einem New Yorker Warenhaus in den 1990er-Jahren vor: Kolumnistin E. Jean Carroll. | KEYSTONE/FR61802 AP/CRAIG RUTTLE
SEXUELLE BELÄSTIGUNG ⋅ US-Präsident Donald Trump hat den Vergewaltigungsvorwurf einer Journalistin erneut zurückgewiesen - und erklärt, die Frau sei nicht "sein Typ". Die heute 75-Jährige wirft Trump vor, sie vor über zwei Jahrzehnten in der Umkleide eines Kaufhauses vergewaltigt zu haben.

"Ich werde es mit grossem Respekt sagen: Erstens, sie ist nicht mein Typ", sagte Trump der Politik-Website "The Hill" am Montag über die Kolumnistin E. Jean Carroll. "Zweitens, es ist nie passiert. Es ist nie passiert, okay?" Carroll würde "total lügen".

Die heute 75-Jährige wirft Trump vor, sie vor über zwei Jahrzehnten in der Umkleidekabine eines New Yorker Kaufhauses vergewaltigt zu haben. Der sexuelle Angriff habe sich 1995 oder 1996 ereignet, schreibt Carroll in ihrem neuen Buch, aus dem das Magazin "New York" vergangene Woche Auszüge veröffentlichte. Damit werfen inzwischen mindestens 16 Frauen Trump sexuelles Fehlverhalten vor seiner Zeit als US-Präsident vor.

Carroll bekräftigte ihre Vorwürfe am Montag im US-Nachrichtensender CNN. "Es war ein Kampf", sagte sie. Trump reagiere nun auf ihren Vorwurf genau so, wie er auf frühere Vorwürfe anderer Frauen reagiert habe: "Er leugnet es. Er dreht es um. Er greift an. Und er droht." (sda/afp)

Meist gelesene Artikel

ZUG

Automobilisten missachten Absperrung nach Unfall

LUZERN

Anzeigen können neu per App erstattet werden

ZUG

Mann tot in Toilette entdeckt

URI

47-Jähriger fährt Ferrari zu Schrott

Ikea unterhält in neun Ländern 24 Produktionsstätten und beschäftigt dort rund 20'000 Arbeiter. (Symbolbild)
MÖBEL

Ikea macht seine einzige US-Fabrik dicht

ETH-Rat entlässt Psyikprofessorin. Zum ersten Mal in der Geschichte der ETH wird eine Professorin entlassen.
HOCHSCHULE

ETH entlässt Astronomie-Professorin

Enthält Walnuss und Gluten und ist damit für Allergiker gefährlich: Der von Coop zurückgerufene "Karma"-Hummus.
PRODUKTERÜCKRUF

Coop ruft Hummus zurück

Der beim Zusammenstoss mit einem Reisebus im Mai 2016 beschädigte ICE-Zug. (Archivbild)
BAHNUNFALL

Reisebusfahrer hätte Unfall vermeiden können

Mehr als 1000 Gewehre und viel Munition: In einer Villa in einem Nobelviertel von Los Angeles hob die Polizei im Mai ein riesiges Waffenarsenal aus.
KRIMINALITÄT

Waffenarsenal in US-Villa: Lange Haft droht

Der Kunstsammler Frieder Burda ist am 14. Juli 2019 in Baden-Baden gestorben. (Archiv)
TODESFALL

Frieder Burda starb nach längerer Krankheit

Zur klassischen Ansicht wechseln