International
13.02.2018 02:32

Würmer aus Auge von US-Bürgerin entfernt

  • Bei einer 26-jährigen Frau aus dem US-Bundesstaat Oregon wurden 14 Würmer aus dem linken Auge entfernt. (Symbolbild)
    Bei einer 26-jährigen Frau aus dem US-Bundesstaat Oregon wurden 14 Würmer aus dem linken Auge entfernt. (Symbolbild) | KEYSTONE/GAETAN BALLY
MEDIZIN ⋅ Einer Patientin im US-Staat Oregon sind Würmer aus dem linken Auge entfernt worden. Der Parasit sei durch Fliegen übertragen worden und trete sonst bei Rindern im Norden der Vereinigten Staaten und im Süden von Kanada auf, teilten Wissenschaftler am Montag mit.

Nie zuvor sei der Augenwurm Thelazia gulosa bei einem Menschen entdeckt worden, hiess es.

In dem Fachmagazin "American Journal of Tropical Medicine and Hygiene" schrieben die Wissenschaftler, der Parasit sei über spezielle Fliegen übertragen worden, die sich von Tränen ernährten, die den Augapfel benetzen. Die 26-jährige Frau, die sich bereits im August 2016 infizierte, sei in einem Rinderzuchtgebiet in Oregon ausgeritten und habe dort gefischt.

Nach einer Woche mit Augenproblemen habe sie einen kleinen Wurm aus ihrem Auge gezogen, danach hätten Ärzte innerhalb von zwei Wochen 13 weitere entfernt. Diese seien durchsichtig und rund einen Zentimeter gross gewesen. Nach der Beseitigung des Parasiten habe die Patientin keine Symptome mehr gehabt, hiess es.

Augenwürmer treten bei unterschiedlichen Tieren auf, darunter auch Katzen und Hunde, und werden durch diverse Fliegen übertragen. Zwei andere Typen des Wurms Thelazia sind den Wissenschaftlern zufolge bereits beim Menschen vorgekommen, nun erstmals auch Thelazia gulosa. (sda/ap)

Meist gelesene Artikel

ÄGERI

Streckenrekord am Ägeriseelauf

ZUG

Remo Betschart siegt erneut

Sergio Marchionne muss die Führung von Fiat-Chrysler aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. (Archivbild)
SCHINDELLEGI

Fiat-Chrysler-Chef in kritischem Zustand

RIGI KALTBAD

Besitzerwechsel beim Hotel Bergsonne

Unfall in der Zwischenstation: Zahnradbahn auf den Pilatus bei Kollision beschädigt. (Archivbild)
BERGBAHNUNFALL

Auffahrunfall der Zahnradbahn am Pilatus

URNERBODEN

Herabfallender Stein beschädigt Auto

ZUG

Prüfung empfindlicher Nasen

Es wird auch nächste Woche Staubwolken geben, wenn Landwirte mit ihren Traktoren über die Felder fahren. Am Montag beginnen die Hundstage und der Regen vom Wochenende brachte kaum Besserung für die trockenen Böden.
WETTER

Regen milderte Trockenheit nur wenig

LUZERN

Patienten haben Pflegerin überwältigt und sind dann geflohen

Wurde nach Deutschlands frühem WM-Out zu einem der Hauptschuldigen "erklärt": Mesut Özil
DEUTSCHLAND

Deutschland künftig ohne Mesut Özil

Zur klassischen Ansicht wechseln