Kultur
Lade Login-Box.
08.11.2021 16:04

100 Arbeiten von Gerhard Richter für Berlin

  • ARCHIV - Zwei Frauen stehen zu Beginn der Präsentation einer wichtiger Leihgabe für das geplante Museum des 20. Jahrhunderts, in der Alten Nationalgalerie neben dem vierteiligen Zyklus «Birkenau» (2014) von Gerhard Richter. Aufgrund seiner überragenden Bedeutung soll er ab 2023 dauerhaft am Kulturforum in den Häusern der Nationalgalerie zu sehen sein. Foto: Wolfgang Kumm/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger
    ARCHIV - Zwei Frauen stehen zu Beginn der Präsentation einer wichtiger Leihgabe für das geplante Museum des 20. Jahrhunderts, in der Alten Nationalgalerie neben dem vierteiligen Zyklus «Birkenau» (2014) von Gerhard Richter. Aufgrund seiner überragenden Bedeutung soll er ab 2023 dauerhaft am Kulturforum in den Häusern der Nationalgalerie zu sehen sein. Foto: Wolfgang Kumm/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits. Verwendung nur im vollen Format. | Keystone/dpa/Wolfgang Kumm
BERLIN ⋅ Die Nationalgalerie in Berlin erhält 100 Werke von Gerhard Richter. Ein langfristiger Leihvertrag zwischen der Gerhard Richter Kunststiftung und der Stiftung Preussischer Kulturbesitz wurde am Montag in Köln - dem Wohnsitz des Malers - unterzeichnet.

Die Werke sollen zunächst in der Neuen Nationalgalerie gezeigt werden und später dann im Museum des 20. Jahrhunderts, das gerade gebaut wird. Im Obergeschoss soll es dort einen Gerhard Richter gewidmeten Raum geben.

Die Sammlung von 100 Arbeiten besitzt einen enormen Wert, da Richter als einer der weltweit einflussreichsten Künstler gilt und seine Werke Spitzenpreise erzielen. "100 Werke von Gerhard Richter für Berlin – es ist und bleibt eine Sensation", sagte der Geschäftsführende Direktor der Nationalgalerie, Joachim Jäger, nach einer Mitteilung der Stiftung Preussischer Kulturbesitz.

Mit dem Vertrag verbunden ist auch eine Kooperation mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, wo das Werkarchiv von Gerhard Richter beheimatet ist. (sda/dpa)

Meist gelesene Artikel

RISCH

Unterschiedliche Auffassungen zu Corona: Vorstandsmitglieder verlassen SVP

REALP

Lastwagen schlitzt entgegenkommendes Auto auf

Ein alter Mann mit einem Gesichtsschutz überquert eine Straße. Auch in Portugal ist erstmals die neue Coronavirus-Variante Omikron festgestellt worden. Foto: Ana Brigida/AP/dpa
PORTUGAL

In Portugal wieder Corona-Notfallzustand

LUZERN

95-jährige Zeitkapsel unter dem Pausenplatz St. Martin entdeckt

ZUG

Hausgemacht oder selbstgemacht?

HÜNENBERG

Gemeinderat weist geplante 5G-Antenne zurück

Mit diesem Katamaran holte Alinghi 2003 erstmals und als erstes Binnenland den America's Cup
SEGELN

Alinghi schielt Richtung America's Cup

ARCHIV - CNN-Moderator Chris Cuomo bei einem Cocktail-Empfang in New York. Foto: Evan Agostini/Invision via AP/dpa
USA

CNN-Moderator Chris Cuomo suspendiert

ZUG

Mitarbeiter des Zuger Kantonsspitals erhalten einen «Corona-Bonus»

Trainer Mattia Croci-Torti ist der Heilsbringer des FC Lugano
SUPER LEAGUE

Luganos Höhenflug und YBs "Krise"

Zur klassischen Ansicht wechseln