Kultur
Lade Login-Box.
21.12.2021 18:48

Broadway-Hits pausieren wegen Corona-Fällen

  • ARCHIV - Der Eingang des New Amsterdam Theaters, in dem das Broadway-Musical «Aladdin» aufgeführt wird. Foto: Seth Wenig/AP/dpa
    ARCHIV - Der Eingang des New Amsterdam Theaters, in dem das Broadway-Musical «Aladdin» aufgeführt wird. Foto: Seth Wenig/AP/dpa | Keystone/AP/Seth Wenig
USA ⋅ Wegen neuer Corona-Fälle pausieren mitten in der umsatzstärksten Zeit des Jahres mehrere Musicals am New Yorker Broadway. So soll beispielsweise das Hit-Musical "Hamilton" am 27. Dezember fortgesetzt werden, "Aladdin" hat erst wieder am 26. Dezember eine Vorstellung und "Ain't Too Proud" über die Temptations verlängert seine am 15. Dezember begonnene Corona-Pause bis mindestens 26. Dezember. Alle drei Produktionen haben per Twitter mitgeteilt, dass es im Team der Musicals zu Impfdurchbrüchen gekommen sei. Das Team hinter "Jagged Little Pill" mit Songs der kanadischen Sängerin Alanis Morissette kündigte an, aus einer am 17. Dezember begonnen Pause nicht mehr zurückzukehren und die Produktion komplett einzustellen.

Mehr als ein Dutzend der rund 40 am Broadway gezeigten Musicals und Theaterstücke mussten bisher wegen einer starken Corona-Welle durch die Omikron-Variante Vorstellungen absagen. Eine komplette Schliessung soll es aber nicht geben, hatte Charlotte St. Martin, Präsidentin des Branchenverbands Broadway League, dem "Hollywood Reporter" am Montag gesagt. Jede Produktion treffe individuelle Entscheidungen. Generell gilt seit der Wiedereröffnung der Theater eine Masken- und Impfpflicht.

Die Wochen rund um Weihnachten und Neujahr sind üblicherweise am Broadway besonders umsatzstark, häufig werden zu den regulären acht Vorstellungen pro Woche weitere Sondervorstellungen angesetzt. 2019 wurden in der Woche vor dem 29. Dezember laut Broadway League Tickets für 55 Millionen Dollar verkauft (49,4 Millionen Euro). (sda/dpa)

Meist gelesene Artikel

SC BUOCHS

Feuerwerk-Zeusler zerstören Kunstrasenplatz

LUZERN

Wie ein Luzerner mit 75 Franken ein Jahr früher zur AHV-Rente kommt

WIRTSCHAFT

Hochdorf-CEO nimmt mitten in der Krise den Hut

WIRTSCHAFT

«Netter Versuch, aber absolut ekelhaft»: Migros muss beim ersten veganen Ei nachbessern

Der Fall Novak Djokovic sorgte weltweit für Schlagzeilen
FALL DJOKOVIC

Vajda verteidigt seinen Schützling Djokovic

ZUG

Der umgekippte Radar muss neu geeicht werden

LUZERN

Wegen technischem Defekt: Transportanhänger brennt aus

URI

Fasnacht soll ohne grosse Umzüge auskommen – aber das Eintrommeln kann stattfinden

ZUG

Zuger Stromversorgung ist gewährleistet – mit Abstrichen

Spiess-Hegglin kämpft vor Gericht gegen Ringier um Gewinnherausgabe

Zur klassischen Ansicht wechseln