Kultur
Lade Login-Box.
16.05.2022 14:44

Clapton kommt später nach Zürich

  • Eric Clapton wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Deswegen kann er am Mittwoch nicht im Hallenstadion in Zürich auftreten. Einen Ersatztermin soll es noch in diesem Jahr geben. (Archivbild)
    Keystone/GEORGIOS KEFALAS
CORONAVIRUS - MUSIK ⋅ Eigentlich hätte Eric Clapton am Dienstag im Hallenstadion in Zürich auftreten sollen. Doch nun hat er sich mit dem Coronavirus infiziert. Aus diesem Grund wird das Konzert verschoben, wie die Gadget abc Entertainment Group am Montag mitteilte.

Der Künstler sei nach seinem Konzert in der Royal Albert Hall positiv auf das Coronavirus getestet worden, heisst es in der Mitteilung. Deswegen fällt vorderhand nicht nur Claptons Auftritt in Zürich aus, sondern auch der für Mittwoch geplante in Mailand.

"Eric hofft, dass er die Tournee mit dem Auftritt in Bologna am 20. Mai 2022 wieder aufnehmen kann", heisst es weiter. Und: Clapton wolle die Konzerte noch dieses Jahr nachholen. Das Management arbeite "auf Hochtouren" an den Ersatzdaten. Die Tickets behalten ihr Gültigkeit. (sda)

Meist gelesene Artikel

URI

Die «Seeröseler» besuchen die Schwarze Madonna in Einsiedeln

Die deutsche Bundesnetzagentur befürchtet einen Totalausfall, wenn die Wartungsarbeiten an der Gas-Pipeline Nord Stream-1 abgeschlossen sind. (Archivbild)
DEUTSCHLAND

Drohende Schliessung von Nord Stream-1

Für Premierminister Boris Johnson ist der Fall Chris Pincher heikel - er soll seit Monaten von Vorwürfen gegen den Abgeordneten gewusst haben. Foto: Bernat Armangue/AP/dpa
GROSSBRITANNIEN

Neuer Sex-Skandal in britischer Politik

URI

Die Baustelle des Jahrhundertbauwerks am Gotthard entdecken

Stefan Bissegger auf der regennassen Strasse in Kopenhagen
TOUR DE FRANCE

"Hätte es definitiv in den Beinen gehabt"

Die Autoverkäufe von VW und BMW in den USA sind eingebrochen. (Archivbild)
USA

Chipmangel und Lieferketten-Probleme

Menschen bergen einige ihrer Habseligkeiten aus einem Gebäude in Bachmut, das bei einem russischen Raketenangriff im Stadtzentrum beschädigt wurde. Foto: Efrem Lukatsky/AP/dpa
RUSSLAND

Ukraine-Krieg: Die Nacht im Überblick

ARCHIV - Schauspielerin Elizabeth Olsen nimmt am Fotocall des Films «Doctor Strange in the Multiverse of Madness» im Hotel Ritz-Carlton teil. Foto: Gerald Matzka/dpa
USA

Elizabeth Olsen über Beziehung zu Marvel

ARCHIV - Die Regierung von US-Präsident Joe Biden schließt Medienberichten zufolge neue Öl- und Gasbohrungen vor den Küsten der USA nicht aus. Foto: Jon Fahey/AP/dpa
USA

USA: Offshore-Bohrung nicht ausgeschlossen

ZUG

Elektroauto – aber wo laden?

Zur klassischen Ansicht wechseln