Kultur
Lade Login-Box.
14.01.2020 10:17

Grand Prix Literatur 2020 für Sibylle Berg

  • Die in Zürich lebende Autorin Sibylle Berg wird für ihr Gesamtwerk mit dem Grand Prix Literatur 2020 ausgezeichnet.
    Die in Zürich lebende Autorin Sibylle Berg wird für ihr Gesamtwerk mit dem Grand Prix Literatur 2020 ausgezeichnet. | Keystone/GEORGIOS KEFALAS
AUSZEICHNUNG ⋅ Der Schweizer Grand Prix Literatur 2020 geht an Sibylle Berg. Daneben ehrt das Bundesamt für Kultur (BAK) Mario Graf für ihre Übersetzungen aus dem Deutschen und Russischen ins Französische mit dem Spezialpreis Übersetzung.

Die 1962 in Weimar geborene und in Zürich lebende Berg wird für ihr Gesamtwerk geehrt. Für ihren neusten Roman "GRM Brainfuck" hat sie bereits den Schweizer Buchpreis 2019 erhalten und ihr aktuelles Theaterstück "Hass-Triptichon - Wege aus der Krise" ist mit dem österreichischen Nestroy-Preis "Bestes Stürck" 2019 ausgezeichnet worden. Sowohl der Grand Prix Literatur wie auch der Spezialpreis Übersetzung, der alle zwei Jahre im Wechsel mit dem Spezialpreis Vermittlung vergeben wird, sind mit je 40'000 Franken dotiert.

Im Weiteren wurden die mit je 25'000 Franken dotierten Schweizer Literaturpreise für im vergangenen Jahr erschienene literarische Werke vergeben. Sie gehen an Flurina Badel ("tinnitus tropic, poesias"), François Debluë ("La seconde mort de Lazare"), Doris Femminis ("Fuori per sempre"), Christoph Geiser ("Verfehlte Orte"), Pascal Janovjak ("Le Zoo de Rome"), Noëmi Lerch ("Willkommen im Tal der Tränen") und Demian Lienhard ("Ich bin die, vor der mich meine Mutter gewarnt hat").

Die Verleihung der Schweizer Literaturpreise findet am 13. Februar in Anwesenheit von Bundesrat Alain Berset in der Schweizerischen Nationalbibliothek in Bern statt. (sda)

Meist gelesene Artikel

MALTERS

15-Jähriger rettet 13-Jährigen auf Schulausflug aus Kleiner Emme

VITZNAU

Vitznauerhof zum preiswertesten Hotel der Schweiz gekürt

Trotz der rasanten Zunahme an Neuinfektionen in den USA hält Präsident Donald Trump nichts von einer landesweiten Maskenpflicht. Das Virus werde verschwinden, sagte er im US-Fernsehen. (Foto: Sue Ogrocki,/AP/KEYSTONE/SDA)
CORONA-USA

Trump: Virus wird verschwinden

«TRIO MORGARTEN»

Drei besondere Freunde helfen auf Bauernhof

In Serbien ist Tennis-Star Novak Djokovic ein Held. Bei einer von ihm organisierten Tennistour in Serbien und Kroatien mangelte es jedoch an Sicherheitsvorkehrungen gegen die Verbreitung des Coronavirus. (Foto: Darko Vojinovic / AP/KEYSTONE SDA)
CORONA-SERBIEN

Tennis-Star spendet Geld für serbische Stadt

Andres Escobar schaut dem Ball hinterher: Soeben ist ihm das folgenschwere Eigentor gegen die USA unterlaufen
HEUTE VOR 26 JAHREN

Das fatalste Eigentor der Geschichte

LUZERN

Zwischen Gräsern und Maispflanzen: So sehen die Abschlussprüfungen der angehenden Landwirte aus

Raiffeisen Schweiz-Mitarbeitende sollen künftig statt individueller Bonuszahlungen eine kollektive Erfolgsbeteiligun erhalten. (Archivbild)
BANKEN

Raiffeisen Schweiz schafft Bonuszahlungen ab

Soldaten der mexikanischen Nationalgarde sperren einen Tatort in Irapuato ab. (Foto:STR /EPA/ KEYSTONE/SDA)
MEXIKO

24 Tote bei Massaker in Mexiko

Künstlerische Darstellung des massereichen Exoplaneten TOI 849 b, der ganz nah um seinen Stern kreist. Er ist ein Gasriese ohne Gas, also nur noch der blossliegende Kern, eine bisher nie gesehene astronomische Singularität. Die Universität Bern ist federführend bei der Interpretation. (Pressebild)
ASTRONOMIE

Kleine Sensation: Ein "entkleideter" Planet

Zur klassischen Ansicht wechseln