Kultur
Lade Login-Box.
16.04.2019 16:01

"HD-Soldat Läppli" erlebt eine Neuauflage

  • Das Basler Theater Fauteuil hat mit der Neuauflage von "HD-Soldat Läppli" einen Grosserfolg vorprogrammiert.
    Das Basler Theater Fauteuil hat mit der Neuauflage von "HD-Soldat Läppli" einen Grosserfolg vorprogrammiert. | KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS
THEATER ⋅ Der legendäre Schweizer Theater-Klassiker "HD-Soldat Läppli" erlebt ab November 2019 eine Neuauflage. Die Basler Regierung unterstützt die Neuinszenierung im Basler Theater Fauteuil mit einem Beitrag von 100'000 Franken.

Zuerst war da Vater Alfred, dann folgte Sohn Roland und jetzt wird sich jemand ausserhalb der Familie Rasser mit dem Schnauz des legendären Theophil Läppli schmücken: Der bekannte Basler Film- und Fernsehschauspieler Gilles Tschudi wird die Figur des tollpatschigen und damit ungewollt subversiven Hilfsdienstsoldaten erstmals aus dem Kreis der Familie hinaustragen.

Ganz aus dem Familiengefüge wird der Läppli aber nicht gerissen. Denn Spielort wird nach wie vor das Kleintheater Fauteuil am Basler Spalenberg sein. Das Haus wurde von Alfred Rasser, dem Autoren und ersten Darsteller der berühmten Figur gegründet. Das Theater befindet sich bis heute im Familienbesitz.

Läppli ist ein Erfolgsgarant

Die Basler Regierung hat am Dienstag beschlossen, die Neuauflage des legendären, 1959 auch verfilmten Stücks mit einem Beitrag von 100'000 Franken aus dem kantonalen Swisslos-Fonds zu unterstützen.

Mit der Neuauflage des Läppli hat das Theater einen Publikumserfolg auf sicher: Die Premiere vom 8. November und viele folgende Vorstellungen bis in den Dezember hinein sind bereits ausverkauft. Für andere Aufführungen vermeldet die Spielplan-Webseite, dass nur noch Restkarten erhältlich sind. (sda)

Meist gelesene Artikel

Die Obwaldner Polizei findet bei einer Bergung am Glaubenberg menschliche Überreste. (Symbolbild)
OBWALDEN

Zwei Skelette am Glaubenberg gefunden

OBWALDEN

Zahnradbahn auf den Pilatus bleibt im Tunnel stecken

BAUEN UR

Mountainbikerin stürzt über eine Felswand in die Tiefe

Im Nordosten Spaniens treibt derzeit ein besonders angriffslustiger Bär sein Unwesen: Das Tier namens Goiat soll mehrere Pferde und Schafe in den Pyrenäen getötet haben. (Themenbild)
SPANIEN

Bär in Spanien jagt Pferde und Schafe

LUZERN

Eine Streunerin sorgt im Gütschwald für Aufregung

Ein Richter hat in den USA die Pläne von US-Präsident Donald Trump zum Mauerbau an der Grenze zu Mexiko per Notstandverordnung zunächst auf Eis gelegt. (Archivbild)
USA

Trump erleidet Rückschlag beim Mauerbau

Kann Ralf Rangnick den favorisierten Bayern einen Strich durch die Rechnung machen?
DEUTSCHLAND

Bayern wollen Leipziger Angriff abwehren

WIRTSCHAFT

Baarer Airopack zieht sich von der Börse zurück

Diesmal Venedig: Der Streetart-Künstler Banksy teilt auf den Sozialen Medien mit, wieder ein Kunstwerk geschaffen zu haben.
KUNST

Neues Banksy-Kunstwerk in Venedig

Ignazio Cassis (l.) und Mike Pompeo am 7. Februar 2019 in Washington - nun kommt Pompeo in die Schweiz. (Archivbild)
SCHWEIZ - USA

US-Aussenminister Pompeo besucht Schweiz

Zur klassischen Ansicht wechseln