Kultur
Lade Login-Box.
11.11.2021 17:07

Humboldt Forum: Mehr als 350 000 Besucher

  • ARCHIV - Blauer Himmel ist über dem Berliner Schloss zu sehen. Foto: Paul Zinken/dpa
    ARCHIV - Blauer Himmel ist über dem Berliner Schloss zu sehen. Foto: Paul Zinken/dpa | Keystone/dpa/Paul Zinken
DEUTSCHLAND ⋅ Seit der Eröffnung im Sommer haben mehr als 350 000 Menschen die Ausstellungen im Berliner Humboldt Forum besucht.

Etwa 100 000 Menschen hätten zudem andere Kulturangebote genutzt, etwa öffentliche Veranstaltungen in den Höfen oder Führungen.

"Ich freue mich sehr über die positive Resonanz des Publikums", teilte Generalintendant Hartmut Dorgerloh am Donnerstag mit. In der Anfangszeit war der Besuch der Ausstellungen kostenfrei, ab Samstag kosten einige Eintritt.

Das neue Berliner Wahrzeichen ist benannt nach den preussischen Forscherbrüdern Wilhelm und Alexander von Humboldt (1767-1835/ 1769-1859). Es befindet sich im teils rekonstruierten Berliner Stadtschloss an der Stelle des abgerissenen Palasts der Republik der DDR. Das Projekt hat knapp 700 Millionen Euro gekostet, mehr als 100 Millionen davon wurden aus privaten Spenden aufgebracht. Es hat immer wieder Kontroversen gegeben, zunächst um das Projekt an sich und in jüngster Zeit zum Thema koloniale Raubkunst. (sda/dpa)

Meist gelesene Artikel

RISCH

Unterschiedliche Auffassungen zu Corona: Vorstandsmitglieder verlassen SVP

Ein alter Mann mit einem Gesichtsschutz überquert eine Straße. Auch in Portugal ist erstmals die neue Coronavirus-Variante Omikron festgestellt worden. Foto: Ana Brigida/AP/dpa
PORTUGAL

In Portugal wieder Corona-Notfallzustand

ZUG

Hausgemacht oder selbstgemacht?

LUZERN

95-jährige Zeitkapsel unter dem Pausenplatz St. Martin entdeckt

HÜNENBERG

Gemeinderat weist geplante 5G-Antenne zurück

Mit diesem Katamaran holte Alinghi 2003 erstmals und als erstes Binnenland den America's Cup
SEGELN

Alinghi schielt Richtung America's Cup

ARCHIV - CNN-Moderator Chris Cuomo bei einem Cocktail-Empfang in New York. Foto: Evan Agostini/Invision via AP/dpa
USA

CNN-Moderator Chris Cuomo suspendiert

ZUG

Mitarbeiter des Zuger Kantonsspitals erhalten einen «Corona-Bonus»

URI

Realp: Lastwagen schlitzt entgegenkommendes Auto auf

Eltern verlassen mit ihren Kindern einen Parkplatz, wo sich viele Schüler nach einer Schießerei an der Oxford High School im US-Bundesstaat Michigan versammelt haben. Foto: Eric Seals/Detroit Free Press via AP/dpa
USA

Drei Tote bei Schießerei an US-Schule

Zur klassischen Ansicht wechseln