Panorama
Lade Login-Box.
26.06.2022 09:49

51'000 Gäste an Luzerner Stadtfest

  • Besucherinnen und Besucher am Luzerner Stadtfest am Samstag beim Versuch, den Weltrekord im Bieranstossen zu knacken.
    KEYSTONE/URS FLUEELER
STADTFEST ⋅ Das Luzerner Stadtfest hat während zwei Tagen nach Angaben der Organisatoren rund 51'000 Besucherinnen und Besucher angelockt. Es verlief aus Sicht der Polizei weitgehend friedlich. Der Anlass war kleiner als in früheren Jahren.

Das Volksfest mit Auftritten lokaler Künstlerinnen und Künstlern auf verschiedenen Plätzen sowie Gastronomieständen zählte am Samstag 45'000 Gäste, am Freitagabend waren es 5'000 gewesen, wie das Organisationskomitee Stadtfest Luzern am Sonntag mitteilte.

Der Anlass verlief aus Sicht der Luzerner Polizei "sehr friedlich" und ohne grössere Zwischenfälle. Zwei Personen wurden in ein Spital gebracht. Mehrere Male intervenierten die Ordnungshüter wegen kleinerer Streitigkeiten. Ein 33-jähriger Mann wurde festgenommen, weil er sich gegen eine Kontrolle gewehrt hatte und unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand. Drei Männer und eine Frau wurden weggewiesen. Insgesamt kontrollierte die Polizei 22 Personen.

Es war das erste Mal seit vier Jahren, dass in der Stadt Luzern wieder ein solcher Grossanlass durchgeführt wurde. Er sollte kleiner und weniger kommerziell sein als frühere Feste. Früher hiess die im Juni kurz vor den Sommerferien durchgeführte Veranstaltung Altstadtfest oder Luzerner Fest. Bei der letzten Ausgabe des Luzerner Fests 2018 feierten über 100'000 Personen.

Die Organisatoren zeigten sich erfreut und zufrieden mit der ersten Ausgabe in kleinerem Format. Gleichzeitig räumten sie organisatorische Probleme wie lange Wartezeiten und Herausforderungen rund um die Logistik ein. Über 600 Helferinnen und Helfer aus der Region standen im Einsatz.

Am Fest wurde auch ein neuer Rekord beim Anstossen aufgestellt. Mehr als 1600 Besucherinnen und Besucher des Fests prosteten sich mit einem Gratis-Bier oder einem alkoholfreien Getränk zu. Dabei bildeten sie eine 700 Meter lange Menschenkette. Luzern holte damit den Rekord von Bangkok in die Schweiz, der in die nächste Ausgabe des Guinness-Buchs der Rekorde eingetragen werden soll. (sda)

Meist gelesene Artikel

Das Auto eines alkoholisierten Lenkers war zu breit für eine Fussgängerbrücke in Risch ZG.
VERKEHRSUNFALL

Auto bleibt auf Brücke stecken

URI

14-jähriger Mofafahrer kollidiert mit Personenwagen und wird auf die Motorhaube geschleudert

HANDOUT - Dieses von Planet Labs PBC zur Verfügung gestellte Satellitenbild zeigt zerstörte russische Flugzeuge auf dem Luftwaffenstützpunkt Saki nach einer Explosion. Foto: -/Planet Labs PBC/AP/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung bis zum 25.08.2022 im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits
RUSSLAND

Krim: Fotos zeigen zerstörte russische Jets

ZUG

Betrunkener Autofahrer bleibt auf schmaler Holzbrücke stecken – er wollte eine Abkürzung nehmen

Ajla Del Ponte verzichtet auf einen Einzelstart in München
LEICHTATHLETIK

Del Ponte verzichtet auf ihren EM-Platz

Luzerns Coach Mario Frick bekommt Verstärkung
SUPER LEAGUE

Luzern verstärkt seine Offensive

Der 85-jährige Lenker verlor offenbar die Kontrolle über das Quad und rammte die Felswand.
VERKEHRSUNFALL

Seniorin stirbt bei Quad-Unfall

Schwyz
MENZINGEN ZG

Reklamationen wegen Schulungsflügen

Die Teilschliessung des Autobahnanschlusses Emmen Nord war schon 2012 umstritten: Luzerner FDP-Politikerinnen und -Politiker reichen bei der Bundeskanzlei eine Petition ein. (Archivaufnahme)
EMMEN NORD

Dosierstelle geplant bei Wiedereröffnung der A2-Ausfahrt

Ein Bild der Verwüstung: Bei der Sprengung eines Bankomaten in Nuglar SO entstand grosser Sachschaden.
KRIMINALITÄT

Erneut Bankomaten gesprengt

Zur klassischen Ansicht wechseln