Panorama
Lade Login-Box.
01.12.2021 03:12

CNN-Moderator Chris Cuomo suspendiert

  • ARCHIV - CNN-Moderator Chris Cuomo bei einem Cocktail-Empfang in New York. Foto: Evan Agostini/Invision via AP/dpa
    ARCHIV - CNN-Moderator Chris Cuomo bei einem Cocktail-Empfang in New York. Foto: Evan Agostini/Invision via AP/dpa | Keystone/Invision via AP/Evan Agostini
USA ⋅ Der CNN-Moderator und Bruder des früheren New Yorker Gouverneurs Andrew Cuomo, Chris Cuomo (51), ist von seinem Arbeitgeber "auf unbestimmte Zeit" suspendiert worden.

Die Massnahme sei eine Reaktion auf die Veröffentlichung neuer Dokumente in Zusammenhang mit den Vorwürfen sexueller Belästigung gegen Andrew Cuomo durch die New Yorker Staatsanwaltschaft, teilte CNN am Dienstag mit. Denen zufolge sei Chris Cuomo enger in die Verteidigung seines Bruders eingebunden gewesen als zunächst bekannt. "Diese Dokumente, in die wir vor ihrer Veröffentlichung nicht eingeweiht waren, werfen ernste Fragen auf", hiess es von einem CNN-Sprecher.

Der demokratische Politiker Andrew Cuomo war im August nach Vorwürfen sexueller Belästigung durch mehrere Frauen von seinem Amt als Gouverneur New Yorks zurückgetreten. Sein Bruder Chris Cuomo hatte damals schon mitgeteilt, dass er seinem Bruder Rat erteilt habe - die nun veröffentlichten Dokumente deuten aber auf ein intensiveres Engagement hin. Chris Cuomo arbeitet seit rund 20 Jahren als TV-Moderator, seit rund zehn Jahren bei CNN. (sda/dpa)

Meist gelesene Artikel

ZUG

Vermisster 68-Jähriger aus Zug ist gefunden worden – und wohlauf

LUZERN

Fasnachtsumzüge ohne 3G laut Bund nun möglich

Novak Djokovic wurde aus Australien ausgewiesen, weil er als Impfskeptiker einen negativen Einfluss hätte haben können
AUSTRALIEN

Gericht begründet Ausweisung von Djokovic

LUZERN

Liebt SRF-Moderator aus Schenkon Sängerin aus Hochdorf?

Benjamin Weger nimmt die Scheiben ins Visier.
BIATHLON

Weger kehrt erfolgreich zurück

URI

«Ich folge meiner inneren Stimme»: «Mixx»-Wirtin Mireille Gisler gibt die Führung des Restaurants auf

Spiess-Hegglin kämpft vor Gericht gegen Ringier um Gewinnherausgabe

URI

Hans Arnold beendet sein 60-jähriges Engagement im Schiesswesen

NIDWALDEN

Neu auf der Klewenalp eingeweiht: Ein Skiförderband für Gross und Klein

ZUG

Der umgekippte Radar muss neu geeicht werden

Zur klassischen Ansicht wechseln