Panorama
Lade Login-Box.
14.05.2022 17:05

Gotthardtunnel wegen Fahrzeugbrand gesperrt

  • Bei einem Auto hat sich im Gotthard-Strassentunnel am Samstag Rauch entwickelt. Der Tunnel war gemäss Kantonspolizei Uri eine gute Stunde gesperrt. (Symbolbild)
    KEYSTONE/URS FLUEELER
VERKEHR ⋅ Ein Fahrzeugbrand im Gotthard-Strassentunnel hat am Samstag zu längeren Staus vor beiden Tunnelportalen geführt. Gemäss Polizei entwickelte sich bei einem Auto am frühen Nachmittag Rauch unter der Motorhaube. Bis das Auto abgeschleppt war, blieb der Tunnel gesperrt.

Vor dem Nordportal in Göschenen im Kanton Uri staute sich deshalb der Verkehr zeitweise auf bis zu sechs Kilometern, was eine Wartezeit von bis zu einer Stunde bedeutete, wie der TCS auf Twitter mitteilte. Vor dem Südportal in Airolo, Tessin, betrug die Staulänge teilweise vier Kilometer.

Der von der Rauchentwicklung betroffene Personenwagen fuhr im Tunnel in eine Pannennische, wie ein Sprecher der Kantonspolizei Uri auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte. Die Feuerwehr war vor Ort, und der Personenwagen wurde abgeschleppt. Verletzt wurde niemand. Der Tunnel war von 13.40 Uhr bis 14.45 Uhr gesperrt.

Die Ursache der Rauchentwicklung war unklar und wird abgeklärt. Die Kantonspolizei Uri vermutete einen Kabelbrand wegen eines technischen Defekts. (sda)

Meist gelesene Artikel

ZUG

Der Ägerisee gehört den Amerikanern – und das ist ein Problem

URI

500 Teilnehmende werden am Blasmusikfestival musizieren

URI

Die Bauernmusik spielt im «Schächengrund» lüpfige Klänge

Wolodymyr Selenskyj, Präsident der Ukraine, hat mit dem britischen Premier-Minister Boris Johnson zum gemeinsamen Kampf gegen die weltweite Lebensmittelkrise aufgefordert. Foto: Efrem Lukatsky/AP/dpa
DEUTSCHLAND

Getreide: Selenskyj spricht mit Johnson

Eines der erfolgreichen Schweizer Beachvolleyball-Duos: Nina Brunner (li.) und Tanja Hüberli
BEACHVOLLEYBALL

Schweizer Beach-Duos gut in Form

Easyjet-Flugzeuge am Flughafen Genf. (Archivbild)
LUFTFAHRT

Über 200 Easyjet-Flüge weniger in London

Ein sogenanntes Umerziehungslager in Artux im Westen von Xinjiang. (Archivbild)
DEUTSCHLAND

Investitionsgarantie in Xinjian entzogen

URI

Im Flüeler Aschoren fliegen wieder die Holzspäne

Steht kurz vor seinem ersten Triumph bei einer Grand Tour: der Australier Jai Hindley vom Team Bora-Hansgrohe
GIRO D'ITALIA

Hindley entthront Leader Carapaz

Mujinga Kambundji blickt der Sommersaison 2022 optimistisch entgegen.
LEICHTATHLETIK

Schweizer Diamond-League-Starts in Eugene

Zur klassischen Ansicht wechseln