Panorama
Lade Login-Box.
14.08.2019 10:54

Krokodil tötet zehnjährigen Buben

  • Ein Krokodil hat auf den Philippinen einen zehnjährigen Buben getötet. (Themenbild)
    Ein Krokodil hat auf den Philippinen einen zehnjährigen Buben getötet. (Themenbild) | KEYSTONE/AP/EBRAHIM NOROOZI
TIERE ⋅ Auf den Philippinen ist ein zehnjähriger Bub von einem Krokodil getötet worden. Das Kind wurde auf der Insel Balabac von dem Tier ins Wasser gezogen, als es gerade an Bord eines kleinen Holzboots einen Fluss überqueren wollte, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Ein Fischer entdeckte am nächsten Tag in einem Mangrovenwald die schwer verstümmelte Leiche des Knaben. In dem Boot sassen nach Angaben eines Polizeisprechers auch der ältere Bruder des Zehnjährigen und eine Schwester. Beide kamen unbeschadet davon.

Der Ort des Angriffs liegt ganz in der Nähe des Elternhauses der Kinder. Auf der Insel, etwa 850 Kilometer südwestlich der Hauptstadt Manila, kam es in jüngerer Zeit mehrmals vor, dass Krokodile auf Menschen losgingen. Im vergangenen Jahr wurde ein Fischer getötet. (sda/dpa)

Meist gelesene Artikel

OBWALDEN

Mehrere Pilzsucher gebüsst

LUZERN

Von der Polizei zu Swiss-Ski

URI

An seinem Auto kleben gleich zwei Uristiere

Das Video einer im Walliser Chablais aufgestellten Überwachungskamera zeigt sieben Wolfswelpen in Begleitung eines männlichen Wolfes.
GROSSRAUBTIERE

Wölfe im Wallis haben Nachwuchs

NIDWALDEN

Ein Restrisiko fährt auf der Lopperstrasse mit

Serey Die (links) spielt ab sofort nicht mehr für Basel
SUPER LEAGUE

Basel und Serey Die trennen sich

LUZERN

Personal des Strandbads Lido droht Verurteilung

GOLDAU–ZUG

Fast kein Stein bleibt auf dem anderen

Die häufigste Todesursache bei Nichtberufsunfällen in der Schweiz sind Stürze, oft auf Treppen. (Themenbild)
UNFÄLLE

2400 Tote bei Nichtberufsunfällen

WIRTSCHAFT

Zahlreiche Zentralschweizer Firmen zählen zu den beliebtesten Arbeitgebern der Schweiz

Zur klassischen Ansicht wechseln