Panorama
Lade Login-Box.
02.01.2022 17:27

Mann nach Streit durch Schuss verletzt

  • Auto der Polizei Basel-Landschaft in Liestal. (Symbolbild)
    Auto der Polizei Basel-Landschaft in Liestal. (Symbolbild) | KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS
GEWALTTÄTIGER STREIT ⋅ Ein Schuss und eine schwere Verletzung haben den Streit zweier Brüder am Bahnhof in Aesch BL beendet. Der mutmassliche Täter wurde noch unmittelbar nach dem Vorfall am Samstagabend vor Ort angehalten.

Einer der beiden türkischen Männer, ein 46-Jähriger, wies nach Angaben der Polizei Basel-Landschaft vom Sonntag eine schwere Schussverletzung auf. Er wurde vom Sanitätsdienst medizinisch versorgt und ins Spital gebracht.

Der jüngere, 43-jährige Bruder zog sich bei der Auseinandersetzung eine Handverletzung zu. Er wurde ebenfalls medizinisch betreut und laut einem Polizeisprecher als Tatverdächtiger festgenommen.

Ersten Erkenntnissen zufolge sei es zwischen den beiden Brüdern zu einer anfänglich verbalen Auseinandersetzung gekommen, die dann eskalierte, hiess es in der Polizei-Mitteilung weiter. Staatsanwaltschaft und Polizei würden nun die Gründe für den Streit sowie den genauen Tathergang ermitteln. (sda)

Meist gelesene Artikel

ZUG

Vermisster 68-Jähriger aus Zug ist gefunden worden – und wohlauf

LUZERN

Fasnachtsumzüge ohne 3G laut Bund nun möglich

LUZERN

Liebt SRF-Moderator aus Schenkon Sängerin aus Hochdorf?

Novak Djokovic wurde aus Australien ausgewiesen, weil er als Impfskeptiker einen negativen Einfluss hätte haben können
AUSTRALIEN

Gericht begründet Ausweisung von Djokovic

Spiess-Hegglin kämpft vor Gericht gegen Ringier um Gewinnherausgabe

ZUG

Hier liegt ein Blitzkasten auf der Strasse

ZUG

Nicht ausgekühlte Asche führt zu Brand in der Sonneggstrasse

NIDWALDEN

Neu auf der Klewenalp eingeweiht: Ein Skiförderband für Gross und Klein

URI

Hans Arnold beendet sein 60-jähriges Engagement im Schiesswesen

LUZERN

Mit Hilfe eines Chatbots zum Heimatschein

Zur klassischen Ansicht wechseln