Panorama
17.04.2018 04:47

Ministerin mit Babybauch auf Europatour

  • "Ich bin ein bisschen langsam": Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern beim Besuch bei Emmanuel Macron in Paris.
    "Ich bin ein bisschen langsam": Neuseelands Premierministerin Jacinda Ardern beim Besuch bei Emmanuel Macron in Paris. | KEYSTONE/EPA REUTERS POOL/CHARLES PLATIAU / POOL
NEUSEELAND ⋅ Schmerzende Füsse und behäbiges Treppensteigen: Neuseelands im siebten Monat schwangere Regierungschefin Jacinda Ardern hat bei ihrer Europatour am Montag auf ihre Beschwerden verwiesen. Diese beeinflussten ihre Arbeit als Premierministerin aber nicht.

"Kein Zweifel, meine Füsse schmerzen schon etwas, aber das wirkt sich nicht auf meine Fähigkeit aus, meinen Job zu machen", sagte Ardern der Nachrichtenagentur AFP am Montag in Paris. "Ich bin ein bisschen langsam beim Treppensteigen, aber das war's dann auch schon."

Die Anfangsphase ihrer Schwangerschaft sei zweifellos die schwierigste gewesen, sagte die 37-Jährige. "Mir war morgens immer so schlecht, und zu diesem Zeitpunkt wusste ja noch keiner Bescheid."

Baby im Juni erwartet

Es werde noch eine Phase kommen, in der das Reisen "etwas schwieriger" werde, aber sie sei sehr darauf bedacht, "die Auswirkungen gering zu halten", da sie schliesslich eine "Verantwortung zur Regierungsführung" habe.

Nach ihrem Besuch in Paris am Montag wird Ardern am Dienstag zu einem Besuch bei der deutschen Kanzlerin Angela Merkel in Berlin erwartet. Anschliessend reist sie weiter nach London.

Arderns Baby soll im Juni zur Welt kommen, es ist ihr erstes Kind. Nach der Geburt will sie sechs Wochen in den Mutterschaftsurlaub gehen. (sda/afp)

Meist gelesene Artikel

RIGI-SCHWINGEN

«Fall Stefan Arnold» ist abgeschlossen

Der abgestürzte Bagger ist fast ganz im See verschwunden. Beim Unfall verletzte sich der Maschinist schwer.
ARBEITSUNFALL

Schwerer Arbeitsunfall mit Bagger

Die Titel des Streaming-Anbieters Netflix sind nach der Bekanntgabe von Wachstumszahlen an der Börse um rund 14 Prozent eingebrochen. (Symbolbild)
STREAMING

Netflix-Aktien brechen ein

US-Präsident verteidigt seine Aussagen nach dem Treffen mit Russlands Präsident Putin in Helsinki am Montag - wie meistens per Twitter.
USA - RUSSLAND

Trump verteidigt sich nach Gipfel mit Putin

Trotz des teilweise starken Regens am Wochenende bleiben die Wasserstände in grösseren Flüssen der Schweiz auf sehr tiefem Niveau. (Archiv)
WETTER

Wenig Wasser in Flüssen trotz Regen

ZUG

Generationentreffen auf dem Eizmoos

Mischpult und Lautsprecher statt Glocke im Einsatz: Die Kunststudentinnen Klarissa Flückiger und Mahtola Wittmer lassen bis am 30. Juli vom Kirchturm der Luzerner Peterskapelle ein Handygeklingel ertönen.
LUZERN

Handygeklingel statt Glockengeläut

Zur Premiere des Kinofilms "Mamma Mia! Here We Go Again" sind am Montagabend Stars wie Amanda Seyfried und Thomas Sadoski auf dem blauen Teppich in London erschienen.
KINO

Stars bei "Mamma Mia 2"-Premiere in London

Die Lenkerin hatte Glück. Sie verletzt sich beim Unfall im Landwassertunnel bei Davos nur leicht.
VERKEHRSUNFALL

Auto überschlägt sich in Tunnel

Ein WM-Flitzer wird von Ordnungshütern vom Platz gezerrt
FUSSBALL

Final-Flitzer zu 15 Tagen Arrest verurteilt

Zur klassischen Ansicht wechseln