Panorama
Lade Login-Box.
04.05.2021 16:57

Prinz William eröffnet Trainingszentrum

  • Der britische Prinz William, Herzog von Cambridge, spricht mit den Spielern von Aston Villa während eines Besuchs im  Aston Villa High Performance Centre at Bodymoor Heath Training Centre. Foto: Rui Vieira/AP Pool/dpa
    Der britische Prinz William, Herzog von Cambridge, spricht mit den Spielern von Aston Villa während eines Besuchs im Aston Villa High Performance Centre at Bodymoor Heath Training Centre. Foto: Rui Vieira/AP Pool/dpa | Keystone/AP Pool/Rui Vieira
ENGLAND ⋅ Der britische Prinz William hat am Dienstag als Ehrengast ein neues Trainingszentrum seines Lieblings-Fussballclubs Aston Villa eröffnet. Der Herzog von Cambridge trug zu dem Termin in Bodymoor Heath nahe Birmingham einen dunkelblauen Anzug und darunter einen weinroten Pullover und ein hellblaues Hemd - die traditionellen Vereinsfarben des Premier-League-Clubs, der aktuell auf dem zehnten Tabellenplatz rangiert.

William, der auch der Präsident des englischen Fussballverbands FA ist, scherzte auf dem Trainingsgelände in den Midlands mit Personal und Spielern. Der 38-Jährige lobte das regionale Engagement des Vereins, der unter anderem sein Stadion als Impfzentrum zur Verfügung stellt. "Ich kann mir keinen cooleren Ort als Villa Park für eine Impfung vorstellen", sagte William und scherzte mit Blick auf Villas Lokalrivalen: "Es sei denn, man ist Fan von Birmingham City."

William brach eine Lanze für den Videoschiedsrichter (VAR). "VAR verursacht zwar manchen Herzinfarkt, aber davon abgesehen ist es grossartig", sagte der fussballbegeisterte Thronfolger. Er verriet auch, wie er als kleiner Junge Aston-Villa-Fan geworden sei. Seine Schulkameraden seien alle Fans von Manchester United und Chelsea gewesen, so William, darauf habe er keine Lust gehabt. "Ich wollte eine Mannschaft, die eher im Mittelfeld der Tabelle steht und mir das Gefühl einer emotionalen Achterbahnfahrt gibt." (sda/dpa)

Meist gelesene Artikel

ZENTRALSCHWEIZ

Sechs Rekruten aus der Zentralschweiz werden vereidigt

Der grösste Braunbär Europas ist bei einer Jagd in Rumänien erschossen worden. (Symbolbild)
JAGD

Fehlschuss bei der Bärenjagd

Die Feuerwehr konnte den Brand eindämmen.
BRAND

Grossbrand in Betrieb in Givisiez

Der grosse Saal des Solothurner Obergerichts: Hier verhandelte das Amtsgericht Dorneck-Thierstein an drei Tagen den Fall. (Archivbild)
PROZESS

Tod von Baby bleibt ungeklärt

Ein Gletschersee im asiatischen Hochgebirge: Die Gletscherseen am dritten Pol der Erde werden im Zuge der Klimaerwärmung zahlreicher und grösser - und das Risiko für Fluten steigt. (Pressebild)
KLIMAWANDEL

Flutrisiko am dritten Pol der Erde steigt

In einem Gebärsaal in Marokko hat eine Frau aus Mali Neunlinge geboren. (Symbolbild)
MALI

Geburt von Neunlingen in Afrika

ARCHIV - Der britische Prinz Harry (l), Herzog von Sussex, und seine Frau Meghan, Herzogin von Sussex, besuchen mit Sohn Archie die  Desmond  Leah Tutu Legacy Foundation. Archie feiert am 06.05.2021 seinen zweiten Geburtstag. Foto: Toby Melville/PA Wire/dpa
GROSSBRITANNIEN

Queen gratuliert Archie zum Geburtstag

Der CEO der Rigi Bahnen, Frederic Füssenich, mit der neuen Sonderbriefmarke "150 Jahre Rigi Bahnen" der Schweizerischen Post
PHILATELIE

Neue Briefmarken der Post

Breaking News
PROZESS

Tod von Baby bleibt ungeklärt

LUZERN

Petition gestartet - der Kampf zur Rettung des SGV-Motorschiffs Mythen geht weiter

Zur klassischen Ansicht wechseln