Panorama
12.10.2017 14:45

Rollstuhlfahrer auf Zebrastreifen verletzt

  • Auf einem Fussgängerstreifen in Emmenbrücke sind ein Rollstuhl und ein Auto zusammengestossen - der Rollstuhlfahrer wurde dabei verletzt. (Bild Luzerner Polizei)
    Auf einem Fussgängerstreifen in Emmenbrücke sind ein Rollstuhl und ein Auto zusammengestossen - der Rollstuhlfahrer wurde dabei verletzt. (Bild Luzerner Polizei) | Luzerner Polizei
VERKEHRSUNFALL ⋅ Ein Rollstuhlfahrer ist am Donnerstag in Emmenbrücke LU mit einem Auto zusammengestossen. Er überquerte gerade die Strasse, als es zur Kollision kam. Die Ambulanz brachte ihn ins Spital.

Der Unfall geschah um 08.20 Uhr, als der Lenker eines Personenwagens von der Sprengi kommend Richtung Seetalplatz fuhr, wie die Luzerner Polizei mitteilte. Als er vom Verkehrskreisel Sonnenplatz in die Gerliswilstrasse abzweigte, fuhr er in einen Rollstuhlfahrer, der gerade den Fussgängerstreifen überquerte. Der Mann wurde aus dem Rollstuhl auf die Fahrbahn geworfen und verletzte sich dabei. Durch den Unfall war der Durchgangsverkehr rund eine halbe Stunde eingeschränkt. (sda)

Meist gelesene Artikel

Die europäische Wildkatze breitet sich in der Schweiz wieder aus. Sie unterscheidet sich von der Hauskatze durch ihr dickes braunes Fell und die schwarzen Ringe.
TIERE

Wildkatze ist in die Voralpen zurückgekehrt

LUZERN

Streit unter Schwestern endet mit zerstörtem Pool

Glück im Unglück hatten die beiden Autoinsassen nach einer Frontalkollision mit einem Hirsch.
UNFALL

Personenwagen kollidiert mit Hirsch

ROTKREUZ

Festbänke auf der Autobahn verloren

Die Post will die A-Briefe ab 2020 auf mindestens 1.10 Franken verteuern.
POST

Post will ab 2020 A-Brief verteuern

BALLWIL

Auto landet auf dem Gleis

Cristiano Ronaldo will nach seiner Roten Karte in der Champions League Tore sprechen lassen
AUSLAND-LIGEN

Frosinone als Frustbewältigung für Ronaldo?

URI

Furkapass: Armeegebäude werden abgerissen

Ein Unfall mit sieben beteiligten Fahrzeugen hat auf der A1 bei Rothrist vier Verletzte gefordert. Ein Auto landete auf dem Dach.
VERKEHRSUNFALL

Massenkollision auf A1 mit Verletzten

"Genug ist genug": 20'000 Frauen und Männer demonstrieren auf dem Bundesplatz für Lohngleichheit.
KUNDGEBUNG

Demo für Gleichstellung von Mann und Frau

Zur klassischen Ansicht wechseln