Panorama
Lade Login-Box.
26.05.2022 11:19

Selbstunfall fordert Toten und Verletzten

  • Bei einem Selbstunfall in Oberbuchsiten SO wurde der 33-jährige Autolenker getötet und sein 24-jähriger Beifahrer leicht verletzt.
    Kantonspolizei Solothurn
VERKEHRSUNFALL ⋅ Ein 33-jähriger Autolenker ist in der Nacht auf Donnerstag bei einem Selbstunfall in Oberbuchsiten SO tödlich verunfallt. Sein 24-jähriger Beifahrer wurde leicht verletzt zur Kontrolle ins Spital gebracht.

Zu dem Unfall kam es kurz nach 01.00 Uhr, wie aus einer Mitteilung der Solothurner Kantonspolizei hervorgeht. Der Autofahrer habe kurz nach dem Dorfeingang die Herrschaft über sein Fahrzeug verloren und sei über die Gegenfahrbahn auf einen Parkplatz geraten. Dort sei er mit mehreren korrekt parkierten Fahrzeug kollidiert.

Der Autolenker sei aus dem Fahrzeug geschleudert worden und noch auf der Unfallstelle verstorben. Das Fahrzeug musste mit Totalschaden abgeschleppt werden, wie die Polizei weiter schreibt. An weiteren Fahrzeugen sowie an einem Gebäude sei Sachschaden entstanden. Die Polizei sucht allfällige Zeugen des Unfalls. (sda)

Meist gelesene Artikel

Im Gotthardstrassentunnel darf nicht gewendet werden. (Archivaufnahme)
GÖSCHENEN

Auto wendet im Gotthardstrassentunnel

CORONAVIRUS

Zentralschweizer Spitäler spüren steigende Fallzahlen

Drei Personen sind am Dienstag beim Tête de Milon oberhalb von Zinal im Wallis abgestürzt und gestorben.
BERGUNFALL

Drei Tote nach Bergunfall bei Zinal VS

Im Industriegebiet in Waldibrücke geriet das Auto eines 18-jährigen Lenkers auf der Feldmattstrasse ins Schleudern und kam erst in einem Bach zum Stillstand.
WALDIBRÜCKE LU

Neulenker landet mit Auto in einem Bach

Der Bahnverkehr ins Tessin ist derzeit unterbrochen. (Archivbild)
REGION

Störung auf der SBB-Strecke ins Tessin: Bei Arth-Goldau war Schluss

URI

In Urner Kindergärten wird die Bewegung auf unterhaltsame Art gefördert

Brittney Griner bleibt nunmehr zumindest bis am 20. Dezember in Russland in Haft
BASKETBALL

Brittney Griner bis im Dezember in Haft

Donald Trump soll nach der Wahl vor Wut Teller mit Essen gegen die Wand geworfen haben. Foto: Mark Humphrey/AP/dpa
USA

Wahl 2020: Zeugin belastet Donald Trump

ZUG

Autobahn zwischen Gisikon und Rotkreuz wird in der Nacht gesperrt

Ein St. Galler Polizist mit einem Taser - auch Elektroschockpistole oder Destabilisierungsgerät genannt. (Archivbild)
POLIZEIAKTION

Polizei stoppt in Bern Mann mit Beil

Zur klassischen Ansicht wechseln