Schweiz
Lade Login-Box.
16.09.2020 07:39

Abstimmungsumfragen: Mehrheit gegen Begrenzungsinitiative – Enges Rennen bei Jagdgesetz

  • Zwei Wochen vor der Abstimmung am 27. September zeichnet sich laut Umfragen ein knappes Rennen um das Jagdgesetz ab. (Symbolbild) (Keystone)
SCHWEIZ [NEWS SERVICE] ⋅ Zwei Wochen vor der Abstimmung ist die Front gegen die Begrenzungsinitiative weiter gewachsen. Offen ist hingegen der Ausgang beim Jagdgesetz, wie zwei Abstimmungsumfragen zeigen.

(dpo) Zwei Umfragen zu den Abstimmungen vom 27. September zeigen einen klaren Nein-Trend zur Begrenzungsinitiative. Gemäss der Umfrage vom Forschungsinstitut gfs.bern im Auftrag der SRG lehnen 63 Prozent die SVP-Initiative ab, wie SRF News berichtet. Die Initiative hat auch in einer Umfrage von Tamedia und «20 Minuten» derzeit einen schweren Stand: 65 Prozent der Stimmberechtigten hätten zwei Wochen vor der Abstimmung die Vorlage abgelehnt, heisst es in einer Mitteilung.

Eine Mehrheit von 56 Prozent spricht sich in der Umfrage von SRG für die Erneuerung der Luftwaffenflotte aus, 65 Prozent in derjenigen von Tamedia.

Beim revidierten Jagdgesetz haben die Gegner seit der Umfrage im August zugelegt. In der SRG-Umfrage lehnen 48 Prozent die Vorlage ab, 46 Prozent unterstützen sie. In der Tamedia-Umfrage sprechen sich 48 Prozent gegen das Jagdgesetz aus. Das Rennen dürfte weiterhin offen bleiben.

Die Einführung eines zweiwöchigen Vaterschaftsurlaubes scheint weiterhin beliebt zu sein. 61 respektive 70 Prozent sprechen sich gemäss den beiden Umfragen dafür aus. Beim Steuerabzug für Kinder würden heute 52 Prozent der von gfs.bern Befragten die Vorlage ablehnen, während in der Tamedia-Umfrage 51 Prozent der Vorlage zustimmen.

Die Umfrage von SRG wurde vom Forschungsinstitut gfs.bern zwischen dem 2. und 10. September 2020 durchgeführt. Insgesamt seien die Antworten von 17'909 Stimmberechtigten berücksichtigt worden. Die Abstimmungsumfrage von Tamedia und «20 Minuten» wurde zwischen dem 10. und 11. September 2020 durchgeführt und basiert laut Mitteilung auf Antworten von 20’310 Umfrageteilnehmern.

Meist gelesene Artikel

OBERÄGERI

Rettung eines Marienkäfers verursacht Unfall

ZUG

Steckt Schwyz den Nachbarkanton an?

Der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn hält es für möglich, dass noch im laufenden Jahr mit Impfungen gegen das Coronavirus begonnen werden kann. (Archivbild)
CORONAVIRUS

Spahn: Impfstart noch vor Ende 2020

Dubai hat nun auch die höchste Fontäne der Welt.
VEREINIGTE EMIRATE

Grösste Fontäne der Welt neu in Dubai

WEGGIS

34 Coronafälle im Kurhaus Seeblick

Der Tote wurde an der Interlakner Centralstrasse im Ortszentrum aufgefunden.
TODESFALL

Erneuter Leichenfund in Interlaken

James Redford (r), der Sohn von Hollywoodstar Robert Redford (l), stellt auf dem Festival des Amerikanischen Filminstituts (AFI) seinen Debütfilm "Spin" vor. James Redford ist im Alter von 58 Jahren an einer Leberkrebserkrankung gestorben. Foto: Wallace/IPOL/dpa
USA

Robert Redford trauert um seinen Sohn James

Ein Schlauchboot in Form des fiktiven Nachrichtenreporters Borat schwimmt auf der Themse. 14 Jahre nach der Kult-Satire «Borat» (2006) kehrt der britische Komiker Sacha Baron Cohen in der Rolle als dummdreister kasachischer TV-Reporter Ende Oktober 2020 zurück. Foto: Yui Mok/PA Wire/dpa
GROSSBRITANNIEN

Riesiger "Borat" schippert in London halbnackt auf der Themse

Der Schreitbagger kam offenbar bei einem Wendemanöver von der Naturstrasse ab, kippte einen Abhang hinunter und und kam an einem Baum zum Stillstand.
UNFALL

Tödlicher Baggerunfall im Wallis

Die Mulde wurde in Altdorf durch eine Böe geöffnet.
ALTDORF

Dieses Malheur richtete der Föhn an

Zur klassischen Ansicht wechseln