Schweiz
Lade Login-Box.
25.11.2021 13:47

BAG meldet am Donnerstag 8042 neue Coronafälle

  • Am Donnerstag wurden gemäss BAG rund 63'000 zusätzliche Coronatests registriert. (Symbolbild) (Keystone)
SCHWEIZ [NEWS SERVICE] ⋅ Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) verzeichnet in den letzten 24 Stunden 8042 neue Infektionen mit dem Coronavirus. 88 Menschen mussten hospitalisiert werden, 27 Personen verstarben.

Die Coronazahlen in der Schweiz steigen wieder an. Am Donnerstag sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) aus der Schweiz und Liechtenstein 8042 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Zum Vergleich: Am Donnerstag vor einer Woche waren es noch 6017. Für die letzten 24 Stunden verzeichnete das BAG ausserdem 56'275 zusätzliche Tests.

Weiter meldet der Bund 27 neue Todesfälle. Seit beginn der Pandemie wächst die Zahl damit auf 11'080. Zudem gab es seit Mittwoch 88 weitere Hospitalisationen. Die Belegung der Schweizer Intensivstationen durch Covid-Patientinnen nimmt ebenfalls zu: Diese nehmen derzeit 21,1 Prozent der Kapazitäten in Anspruch, vor einer Woche waren es noch 16,8 Prozent. Insgesamt sind die Intensivstationen momentan zu 77,9 Prozent ausgelastet.

65,5 Prozent der Bevölkerung sind bisher vollständig geimpft. Der Reproduktionszahl (R) beträgt per 12. November 1,34. Der R-Wert gibt an, wie viele Menschen eine infizierte Person unter den aktuellen Bedingungen im Durchschnitt weiter ansteckt. Die Zahl wird jeweils im Nachhinein geschätzt und bildet immer die Infektionslage von vor 10 bis 13 Tagen ab. (chm)

Meist gelesene Artikel

ÄGERI

So wird der Verkehr während der grossen Strassensanierung fliessen

Ein 1984 am Twannberg BE gefundener Meteorit bei einer Ausstellung im Naturhistorischen Museum Bern 2016. (Symbolbild)
METEORITEN-EINSCHLAG

Meteorit landet bei Verbier

Der Kaffee in Cafés, Bäckereien oder Bistros könnte nächstes Jahr 5 bis 10 Prozent teurer werden. (Symbolbild)
GASTRONOMIE

Tasse Kaffee so teuer wie noch nie

LUZERN

Bordellbesitzerin soll für 6,5 Jahre hinter Gitter

Bei der Unfallserie auf der Solothurner A1 in Fahrtrichtung Zürich erlitten drei Personen leichte Verletzungen.
VERKEHRSUNFALL

Unfälle in Serie auf Solothurner A1

ARCHIV - Janos Kobor, Sänger der Band Omega, Janos Kobor, vor einer Pressekonferenz in Berlin. Die ungarische Rock-Legende Janos Kobor, Gründer und Frontmann der Kult-Band Omega, ist am Montag im Alter von 78 Jahren nach kurzer Krankheit gestorben. Foto: Tobias Felber/dpa
UNGARN

Omega-Frontmann Janos Kobor gestorben

Soldaten der spanischen Armee stehen auf einem Hügel vor einem Lavastrom auf La Palma. Foto: Emilio Morenatti/AP/dpa
SPANIEN

La Palma: Neuer Lavastrom zerstört Häuser

NIDWALDEN

Weshalb Fabienne Bamert im Herzen ein bisschen Nidwaldnerin ist

0:6 gegen Freiburg: Yann Sommer und Gladbach sind in der Krise
DEUTSCHLAND

Gladbach schlittert in die Krise

ARCHIV - ILLUSTRATION - Menschen stehen vor einer neu eingerichteten Impfstation des Klinikum Stuttgart in der Innenstadt in einer Schlange. Impfneid und Impfdrängler gehören zu den neuen Wörtern im Deutschen, die das Leibniz-Institut für Deutsche Sprache am Montag in Mannheim vorstellt. Foto: Marijan Murat/dpa
BADEN-WÜRTTEMBERG

Neue Wörter rund um die Corona-Pandemie

Zur klassischen Ansicht wechseln