Schweiz
Lade Login-Box.
14.10.2021 13:53

BAG meldet am Donnerstag 972 neue Corona-Infektionen

  • Am Donnerstag wurden gemäss BAG rund 27'347 zusätzliche Coronatests registriert. (Symbolbild) (Keystone)
SCHWEIZ [NEWS SERVICE] ⋅ Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) verzeichnet in den letzten 24 Stunden 972 neue Coronafälle. Die Zahl der Verstorbenen steigt um drei weitere Todesfälle an.

Am Donnerstag sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) aus der Schweiz und Liechtenstein 972 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Zum Vergleich: Am Donnerstag vor einer Woche hatte das BAG noch 1126 neue Coronafälle gemeldet. Für die letzten 24 Stunden verzeichnete das BAG ausserdem 25'537 zusätzliche Tests.

Weiter meldet der Bund drei neue Todesfälle. Insgesamt steigt die Zahl der Covid-19-Todesfälle in der Schweiz und in Liechtenstein seit Beginn der Pandemie damit auf 10'784. Hospitalisationen meldet der Bund am Donnerstag keine. Aufgrund von Datenkorrekturen komme es zu Anpassungen, heisst es auf der Website. Vor Wochenfrist waren es 30 Spitaleinweisungen.

15 Prozent der Intensivbetten von Coronapatienten besetzt

Die Zahl der Covid-19-Patienten auf den Schweizer Intensivstationen nimmt weiter ab: Sie nehmen derzeit 15,6 Prozent der Kapazitäten in Anspruch. Vor einer Woche waren es 19 Prozent. Insgesamt sind die Intensivstationen momentan zu 73 Prozent ausgelastet. Aktuell sind zudem 61,25 Prozent der Bevölkerung vollständig geimpft. Vor einer Woche waren es noch rund 59,8 Prozent. In der laufenden Berichtswoche sei es zu 180 Impfdurchbrüchen gekommen, schreibt das BAG in seinem Wochenbericht. Aus der Vorwoche seien 179 Impfdurchbrüche bekannt.

Die Reproduktionszahl (R) beträgt gemäss BAG per 1. Oktober 0,89. Sie gibt an, wie viele Menschen eine infizierte Person unter den aktuellen Bedingungen im Durchschnitt weiter ansteckt. Die Zahl wird jeweils im Nachhinein geschätzt und bildet immer die Infektionslage von vor 10 bis 13 Tagen ab. (chm)

Meist gelesene Artikel

LUZERN

Fundbüro der Polizei versteigert Sarg von Fasnacht 2021

IMPFBUS, MOBILES IMPFZENTRUM, CORONAVIRUS, COVID-19, COVID 19, CORONA-IMPFUNG, IMPFUNG, IMPFEN, IMPFKAMPAGNE, KANTON ZUERICH, ZH,
URI

Verschiedene Aktionen zur nationalen Impfwoche geplant

Holzforscher haben den nachwachsenden Rohstoff in einem mehrstufigen Verfahren so behandelt, dass er sich verformen lässt. (Archivbild)
MATERIALWISSENSCHAFT

Origami mit Holz

Auch der HC Lugano blickt auf ein schwieriges Geschäftsjahr mit einem hohen Verlust zurück
NATIONAL LEAGUE

Hoher Verlust beim HC Lugano

STADT LUZERN

Das Dampfschiff «Rigeli» ist fertig restauriert

José Mourinho sah einen katastrophalen Auftritt seiner Römer im hohen europäischen Norden
CONFERENCE LEAGUE

Die AS Roma kassiert ein 1:6

Bei der Frontalkollision im Juni 2019 auf der kurvenreichen Gempenstrasse in Dornach SO erlitt der Velofahrer lebensbedrohliche Verletzungen. Der nun verurteilte Sportwagenlenker blieb unverletzt. (Archivbild)
PROZESS

Gefängnis für Autolenker nach Velo-Kollision

Tesla prescht mit dem Betriebsgewinn in die Liga von Automobilgrössen wie General Motors und Ford vor. (Archivbild)
AUTOINDUSTRIE

Tesla wird zum Vorbild beim Gewinn

Mit Schweizer Rekord belohnt: Der Frauen-Vierer zeigte in Roubaix einen starken Auftritt
BAHN-WM ROUBAIX

Schweizer Frauen mit gutem Auftritt

So sah es nach dem Besuch der beiden 14-jährigen in einem der beiden heimgesuchten Schulzimmer aus.
KRIMINALITÄT

Zwei Schüler verwüsten Freiburger Schule

Zur klassischen Ansicht wechseln