Schweiz
Lade Login-Box.
15.10.2021 08:59

Covid-Kredite: 3,4 Milliarden sind bereits zurückgezahlt

  • Mit den Krediten wurde Unternehmen geholfen, die wegen der Coronamassnahmen in Engpässe gerieten. (Symbolbild) (Keystone)
SCHWEIZ [NEWS SERVICE] ⋅ Rund ein Fünftel der 2020 gesprochenen Covid-Kredite für Unternehmen in Notlagen sind bereits wieder zurückgezahlt worden. Rund 150 Millionen wurden möglicherweise zu Unrecht bezogen.

17 Milliarden Franken an Covid-Krediten hatten Unternehmen in der Schweiz 2020 bezogen – deutlich weniger als die 40 Milliarden, die der Bundesrat zur Verfügung gestellt hatte. 1,9 Milliarden Franken wurden bereits im selben Jahr wieder zurückgezahlt. Bis im Oktober dieses Jahres folgten weitere 1,5 Milliarden Franken. Das geht aus den aktuellen Zahlen des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco) hervor, über die der «Tages-Anzeiger» am Freitag berichtete. Insgesamt wurden damit rund 3,4 Milliarden bereits zurückgezahlt. Rund 120'000 Kredite stehen noch aus.

Der Verdacht auf Missbrauch bestätigte sich laut Seco bisher erst in 262 Fällen. Die Deliktsumme beläuft sich dabei auf 23,1 Millionen Franken. In 1128 weiteren Fällen läuft eine Anzeige. Die offenen Verfahren betreffen eine Deliktsumme von 150,5 Millionen Franken. (wap)

Meist gelesene Artikel

Beim Unfall in Neuheim wurde nicht nur der Lieferwagen beschädigt. Auch die Leitplanke, Randleitpfosten, ein Zaun sowie ein Amphibienschutzwall wurden in Mitleidenschaft gezogen.
WACHWIL/NEUHEIM

Zwei Fahrzeuge mit Sommerreifen verunfallt

GAULT-MILLAU 2022

Das sind die besten Restaurants in unserer Region

In Teilen der Schweiz hat es von Sonntag auf Montag kräftig geschneit. Stellenweise gab es rund einen halben Meter Schnee. (Symbolbild)
WETTER

Teils kräftiger Schneefall

WALCHWIL

Rettungshelikoptereinsatz nach weiterem Tauchunfall im Zugersee

URI

Urner Schwimmklub trainiert nun im neuen Hallenbad

ZUG

Verlieren Zuger den Dialekt?

URI

Vermisster Urner wieder aufgetaucht

Vor allem Marihuana und Khat werden am Flughafen Zürich abgefangen.
KRIMINALITÄT

90 Kilo Drogen in Kloten entdeckt

ARCHIV - Louis-Vuitton-Designer Virgil Abloh ist überraschend gestorben. Er sei am Sonntag im Alter von 41 Jahren den Folgen einer schweren Krebserkrankungen erlegen. Foto: Vianney Le Caer/AP/dpa
FRANKREICH

Louis Vuitton-Designer Virgil Abloh ist tot

Ein Passagier am Flughafen in Tokio. (Archivbild)
CORONAVIRUS

WHO sieht in Omikron sehr hohes Risiko

Zur klassischen Ansicht wechseln