Schweiz
Lade Login-Box.
22.05.2020 17:00

Kernkraftwerk Beznau wird nach Revisionsarbeiten wieder ans Netz angeschlossen

  • In drei Tagen soll das Kernkraftwerk Beznau wieder auf Volllast laufen. (Keystone)
SCHWEIZ ⋅ Trotz aller Corona-bedingten Restriktionen konnten die Arbeiten planmässig durchgeführt werden. Die Anlage der Axpo wird in drei Tagen wieder auf Volllast sein. 20 Brennelemente mussten ersetzt werden.

(sku) Die Schwerpunkte der Revision umfassten Instandhaltungsarbeiten, wiederkehrende Prüfungen und Inspektionen. Wie die Axpo am Freitag mitteilt, wurden 20 der insgesamt 121 Brennelemente durch neue ausgetauscht und in den Reaktorkern eingesetzt. Im Rahmen des Wiederanfahrens werde das Kernkraftwerk Beznau (KKB) den Block 1 wie üblich zusätzlichen Sicherheitstests unterziehen und den Leistungsbetrieb schrittweise wiederaufnehmen. Die Anlage werde in drei Tagen wieder auf Volllast sein.

Während des Wiederanfahrens des Kraftwerks werde zeitweise aus dem nicht nuklearen Teil der Anlage sichtbar Dampf abgegeben. Laut der Axpo besteht keine Gefährdung von Mensch und Umwelt. Alle Arbeiten standen gemäss Mitteilung unter der Aufsicht des Eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorat (ENSI).

Während der Revisionsarbeiten seien die rund 460 Mitarbeitenden des KKB von circa 400 externen Fachkräften aus der Region sowie dem In- und Ausland unterstützt worden. Gegen die Ausbreitung des Coronavirus habe man strenge Massnahmen umgesetzt. So sei es zu keiner Ansteckung gekommen.

Meist gelesene Artikel

LUZERN

Offener Brief an Mister Corona Daniel Koch

Angehörige von deutschen Geschäftsleuten, die in China arbeiten, am Flughafen von Frankfurt. (Archivbild)
CHINA

Infektionsfall auf Flug nach China

Die Luzerner Polizei fahndet nach einem Raubüberfall auf einen Dorfladen in Udligenswil nach dem Täter. (Symbolbild)
UDLIGENSWIL

Maskierter Mann überfällt mit Messer Dorfladen

In Interlaken sind am frühen Samstagabend Schüsse gefallen. Verletzt wurde niemand. (Symbolbild)
KRIMINALITÄT

In Interlaken fallen Schüsse

NIDWALDEN

Knatsch in Hergiswil: Bauer will mit selbstgebauten Hindernissen Bikern an den Kragen

Im waadtländischen Noville kam es am Samstagabend zu einem tödlichen Unfall mit einem Traktor. (Symbolbild)
VERKEHRSUNFALL

Mann stirbt bei Traktorunfall in Noville VD

OBWALDEN

Landschaftsschützer bekämpfen Fusion der Obwaldner Skigebiete

Die Ausschreitungen in zahlreichen Grossstädten der USA dauern an.
USA

Anhaltende Ausschreitungen in den USA

Der russische Oppositionelle Alexei Nawalny erhebt heftige Vorwürfe gegen die schweizerische Bundesanwaltschaft. (Archivbild)
RUSSLAND

Harte Kritik an der Bundesanwaltschaft

Das Wankdorfstadion in Bern sorgte beim Verlierer des Meistercup-Finals von 1961, dem FC Barcelona, nicht für Begeisterung
HEUTE VOR 59 JAHREN

Premieren, eine Peinlichkeit und ein Fluch

Zur klassischen Ansicht wechseln