Schweiz
Lade Login-Box.
13.10.2021 11:23

Leere Büros, weniger Dienstreisen: Pandemie lässt Umweltbelastung der Bundesverwaltung sinken

  • Bundesratsjets und Helikopter verursachten fast die Hälfte der Treibhausgas-Emissionen für Flugreisen.  (Keystone)
SCHWEIZ [NEWS SERVICE] ⋅ Die Bundesverwaltung hat die Umwelt im Coronajahr 2020 deutlich weniger belastet als im Vorjahr. Flugreisen beeinträchtigten sie insgesamt weniger als der Papierverbrauch.

2020 verursachte die Bundesverwaltung 1,2 Millionen Umweltbelastungspunkte pro Vollzeitstelle. Das ist fast die Hälfte wie noch im Vorkrisenjahr 2019, wie das das Bundesamt für Energie (BFE) am Mittwoch mitteilte. Der Bundesrat hat den entsprechenden Bericht an seiner Sitzung zur Kenntnis genommen. Die angewandte Berechnungsmethode der Umweltbelastung umfasst verschiedene Werte wie die wie Emissionen in Boden, Wasser und Luft sowie auch Lärmemissionen.

Weil der Flugverkehr stark eingeschränkt war, wurde der Bereich Flugreisen im letzten Jahr bei der Umweltbelastung vom Papier überholt. Dieses steht mit 36 Prozent der Umweltbelastungspunkte ganz oben auf der Liste. Der grösste Teil der Belastung wurde laut Mitteilung durch externe Druckaufträge für Abstimmungsbüchlein, Informationsflyer oder Plakate verursacht. An zweiter Stelle, ebenfalls noch vor den Flugreisen, stand letztes Jahr die Wärme.

70 Prozent weniger Treibhausgas-Emissionen durch Flüge

Anders sieht die Reihenfolge bei den Treibhausgas-Emissionen der Bundesverwaltung aus. Auch diese sanken 2020 um rund die Hälfte auf rund 18'600 Tonnen. Hier stehen wie im Vorjahr erneut die Flugreisen mit 36 Prozent der Emissionen an der Spitze, das Papier landet auf dem dritten Platz. Die Emissionen der Bundesratsjets und Helikopter hielten sich letztes Jahr mit denjenigen der genutzten Linienflüge ungefähr die Waage, wie der Mitteilung weiter zu entnehmen ist.

Insgesamt sanken die Treibhausgas-Emissionen der Flugreisen gegenüber von 2020 um 70 Prozent. Dafür sei mehrheitlich die Pandemie verantwortlich, aber auch der Aktionsplan Flugreisen, wie das BFE schreibt. Dieser schreibt unter anderem Destinationen vor, an die grundsätzlich mit dem Zug statt im Flugzeug angereist werden muss. 2020 wurde so laut Mitteilung ungefähr jede fünfte Flugreise durch eine Bahnreise ersetzt. (agl)

Meist gelesene Artikel

LUZERN

Fundbüro der Polizei versteigert Sarg von Fasnacht 2021

IMPFBUS, MOBILES IMPFZENTRUM, CORONAVIRUS, COVID-19, COVID 19, CORONA-IMPFUNG, IMPFUNG, IMPFEN, IMPFKAMPAGNE, KANTON ZUERICH, ZH,
URI

Verschiedene Aktionen zur nationalen Impfwoche geplant

Holzforscher haben den nachwachsenden Rohstoff in einem mehrstufigen Verfahren so behandelt, dass er sich verformen lässt. (Archivbild)
MATERIALWISSENSCHAFT

Origami mit Holz

Auch der HC Lugano blickt auf ein schwieriges Geschäftsjahr mit einem hohen Verlust zurück
NATIONAL LEAGUE

Hoher Verlust beim HC Lugano

STADT LUZERN

Das Dampfschiff «Rigeli» ist fertig restauriert

José Mourinho sah einen katastrophalen Auftritt seiner Römer im hohen europäischen Norden
CONFERENCE LEAGUE

Die AS Roma kassiert ein 1:6

Bei der Frontalkollision im Juni 2019 auf der kurvenreichen Gempenstrasse in Dornach SO erlitt der Velofahrer lebensbedrohliche Verletzungen. Der nun verurteilte Sportwagenlenker blieb unverletzt. (Archivbild)
PROZESS

Gefängnis für Autolenker nach Velo-Kollision

Tesla prescht mit dem Betriebsgewinn in die Liga von Automobilgrössen wie General Motors und Ford vor. (Archivbild)
AUTOINDUSTRIE

Tesla wird zum Vorbild beim Gewinn

Mit Schweizer Rekord belohnt: Der Frauen-Vierer zeigte in Roubaix einen starken Auftritt
BAHN-WM ROUBAIX

Schweizer Frauen mit gutem Auftritt

So sah es nach dem Besuch der beiden 14-jährigen in einem der beiden heimgesuchten Schulzimmer aus.
KRIMINALITÄT

Zwei Schüler verwüsten Freiburger Schule

Zur klassischen Ansicht wechseln