Schweiz
Lade Login-Box.
25.11.2021 10:59

Nachfolge für Peter Maurer: Beim Roten Kreuz steht künftig eine Frau an der Spitze

  • Egger wird das Präsidium im Oktober 2022 antreten. (Keystone)
SCHWEIZ [NEWS SERVICE] ⋅ An der Spitze des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) steht erstmals eine Frau. Mirjana Spoljaric Egger tritt die Nachfolge von Präsident Peter Maurer an.

Das Leitungsorgan des IKRK hat Mirjana Spoljaric Egger zur nächsten Präsidentin gewählt hat, wie die Organisation am Donnerstag bekannt gab. Damit leitet zum ersten Mal in der Geschichte des IRKR eine Frau die Geschicke der Institution. Egger tritt die Nachfolge von Peter Maurer an, der nach zehn Jahren im nächsten September zurücktreten wird.

Egger ist derzeit als stellvertretende Generalsekretärin beim Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) tätig. Auch ist sie dort gemäss Mitteilung Direktorin des Regionalbüros für Europa und die Gemeinschaft Unabhängiger Staaten. Zuvor war sie Leiterin der Abteilung Vereinte Nationen und internationale Organisationen im Aussendepartement (EDA). Egger hat an der Universität Basel und der Universität Genf studiert und verfügt über einen Master-Abschluss in Philosophie, Wirtschaft und internationalem Recht.

«Es ist eine grosse Ehre und eine grosse Verantwortung, zur Präsidentin einer Organisation gewählt zu werden, die ich seit langem für ihre inspirierende und wichtige globale Aufgabe bewundere», wird Egger in der Mitteilung zitiert. Die designierte Präsidentin bringe eine «strategische Vision, grosse internationale Erfahrung und einen umfassenden diplomatischen Hintergrund» mit, lobt Vorgänger Maurer. (rwa)

Meist gelesene Artikel

ÄGERI

So wird der Verkehr während der grossen Strassensanierung fliessen

Ein 1984 am Twannberg BE gefundener Meteorit bei einer Ausstellung im Naturhistorischen Museum Bern 2016. (Symbolbild)
METEORITEN-EINSCHLAG

Meteorit landet bei Verbier

Der Kaffee in Cafés, Bäckereien oder Bistros könnte nächstes Jahr 5 bis 10 Prozent teurer werden. (Symbolbild)
GASTRONOMIE

Tasse Kaffee so teuer wie noch nie

LUZERN

Bordellbesitzerin soll für 6,5 Jahre hinter Gitter

Bei der Unfallserie auf der Solothurner A1 in Fahrtrichtung Zürich erlitten drei Personen leichte Verletzungen.
VERKEHRSUNFALL

Unfälle in Serie auf Solothurner A1

Soldaten der spanischen Armee stehen auf einem Hügel vor einem Lavastrom auf La Palma. Foto: Emilio Morenatti/AP/dpa
SPANIEN

La Palma: Neuer Lavastrom zerstört Häuser

ARCHIV - Janos Kobor, Sänger der Band Omega, Janos Kobor, vor einer Pressekonferenz in Berlin. Die ungarische Rock-Legende Janos Kobor, Gründer und Frontmann der Kult-Band Omega, ist am Montag im Alter von 78 Jahren nach kurzer Krankheit gestorben. Foto: Tobias Felber/dpa
UNGARN

Omega-Frontmann Janos Kobor gestorben

NIDWALDEN

Weshalb Fabienne Bamert im Herzen ein bisschen Nidwaldnerin ist

ARCHIV - ILLUSTRATION - Menschen stehen vor einer neu eingerichteten Impfstation des Klinikum Stuttgart in der Innenstadt in einer Schlange. Impfneid und Impfdrängler gehören zu den neuen Wörtern im Deutschen, die das Leibniz-Institut für Deutsche Sprache am Montag in Mannheim vorstellt. Foto: Marijan Murat/dpa
BADEN-WÜRTTEMBERG

Neue Wörter rund um die Corona-Pandemie

ARCHIV - Menschen fahren Schlittschuhe auf dem Eis am Wollman Rink im Central Park. Foto: Debra L. Rothenberg/ZUMA Press Wire/dpa
USA

New York City: Impfpflicht wird ausgeweitet

Zur klassischen Ansicht wechseln