Schweiz
Lade Login-Box.
14.10.2021 14:23

Schweiz will Handelsbeziehungen mit dem Vereinigten Königreich stärken

  • Nach dem Brexit stellen sich der Schweiz einige Fragen. (Symbolbild) (Keystone)
SCHWEIZ [NEWS SERVICE] ⋅ Eine Delegation der aussenpolitischen Kommission des Nationalrats reist ins Vereinigte Königreich (UK). Damit will sie das Interesse der Schweiz bekräftigen, die bilateralen Beziehungen weiter zu vertiefen.

Nach dem vollzogenem EU-Austritt des UK stellen sich für die Schweiz einige Fragen. Eine achtköpfige Delegation der Aussenpolitischen Kommission des Nationalrats (APK-N) will deshalb die Reise nutzen, um ein erstes Fazit zu den britischen Erfahrungen nach dem Brexit zu ziehen, teilten die Parlamentsdienste am Donnerstag mit. Der Arbeitsbesuch findet vom 18. bis zum 22. Oktober statt. Die Parlamentarier besuchen neben London auch Edinburgh und Belfast.

Sie seien daran interessiert, wie diese neu definierte «Drittstaatsbeziehung» der EU in der Praxis funktioniert und was die wirtschaftlichen Auswirkungen des Brexit sind. Nach dem Abbruch der Verhandlungen zum Rahmenabkommen soll die Schweiz bekanntlich ebenfalls als Drittstaat behandelt werden.

Ein zweiter Schwerpunkt der Reise seien die bilateralen Beziehungen zwischen der Schweiz und dem UK, wie es weiter heisst. Aktuell bestehen zwischen den Ländern neun bilaterale Abkommen. In einer nächsten Phase gehe es nun darum, diese Beziehungen weiter zu festigen und auszubauen. Die Delegation will daher das Interesse der Schweiz an einem weiteren Ausbau der Handelsbeziehungen bekräftigen. Auch die Zusammenarbeit im Finanzsektor soll durch den gegenseitigen Marktzugang für Finanzdienstleistungen erleichtert werden. (abi)

Meist gelesene Artikel

Beamte der Glarner Kantonspolizei wurden in der Nacht auf Samstag vom mutmasslichen Täter zu einem Tötungsdelikt auf einem Parkplatz gerufen. (Symbolbild)
TÖTUNGSDELIKT

Mann erschiesst Frau in Auto in Netstal GL

LUZERN

600 Personen an Impfnacht – und an den Standorten Sursee und Wolhusen wird bald wieder geimpft

NIDWALDEN

Kaum Rollen für Menschen mit gemischter Herkunft

ZUG

Nach dem Ende der Gratis-Tests fürs Zertifikat: Grosses Angebot, kleine Nachfrage

MEGGEN

Auf der Theaterbühne gibt's gleich zwei «Happy Ends»

ZUG

Schulhaus Finstersee: Der Gemeinderat muss dranbleiben

Bei der nächsten Ziehung am Dienstag stehen 18 Millionen Franken auf dem Spiel.
GLÜCKSSPIEL

Glückspilz räumt 236,3-Millionen-Jackpot ab

Irgendwann möchte Trainer Fabio Celestini mit seinen Luzernern drei Punkte in einem Spiel einfahren. Gelingt es ihm ausgerechnet in Bern?
SUPER LEAGUE

Luzern sucht seinen ersten Sieg bei YB

ARCHIV - Elton John gestikuliert auf einem Konzert in der spanischen Hauptstadt. Foto: Ricardo Rubio/Europa Press/dpa
GROSSBRITANNIEN

Elton John erstmals seit 16 Jahren wieder an Spitze britischer Charts

Alexander Zverev hadert. Der Deutsche vergibt zwei Matchbälle und verliert.
ATP-TOUR

Auch Zverev verliert

Zur klassischen Ansicht wechseln