Schweiz
Lade Login-Box.
01.08.2020 13:38

Sommaruga ehrt 54 Corona-Helden und Heldinnen bei Bundesfeier auf Rütli

  • Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga auf dem Weg zum Rütli, wo sie 54 Corona-Helden und -heldinnen ehrt. (Urs Flueeler)
SCHWEIZ [NEWS SERVICE] ⋅ Am Nationalfeiertag ehrt die Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga auf dem Rütli aus jedem Kanton eine Frau und einen Mann, die sich während des Corona-Lockdowns besonders für unsere Gesellschaft eingesetzt haben.

(dpo) «Jede und jeder Einzelne von Euch hat geholfen, diese Krise zu bewältigen. In einem Spital, im Verkauf, in der Schule, in der Nachbarschaft. Ihr steht stellvertretend für unser Land», sagte Simonetta Sommaruga zu den 54 Corona-Helden und -heldinnen am 1. August auf dem Rütli. Die Bundesrätin ehrte aus allen 26 Kantonen sowie seitens der Auslandschweizer je einen Mann und eine Frau, die sich während der Coronakrise für die Gesellschaft engagiert haben.

Trotz Corona sei die Schweiz nie stillgestanden, sagte Sommaruga weiter. Trams seien gefahren, die Post sei angekommen, und die Schulen hätten sich umorganisiert. Auch Kantone und der Bund seien da für die Menschen und die Betriebe. «In einem Staat, der Unterstützung gibt, können die Menschen mutig und solidarisch sein», so die Bundespräsidentin.

Allerdings sei die Coronakrise noch nicht vorbei. Die Zahlen steigen erneut und es brauche auch jetzt wieder jede und jeden von uns, um das Virus zu stoppen, appellierte Sommaruga. Vor allem brauche es in Zukunft Menschen wie die 54 geehrten Helden und -heldinnen des Alltags, die dafür sorgen, dass die Schweiz standhält.

Meist gelesene Artikel

ZUG

Unklare Situation nach Kollision: Polizei sucht Zeugen

URI

Bergsteigerin stürzt mitsamt Felsblock am Lochberg in Uri ab – erleidet schwere Verletzungen

POLIZEIMELDUNG

Drei Verletzte bei Verkehrsunfällen auf Urner Strassen

OBWALDEN

Unfall auf der A8: Junge Frau stürzt aus einem fahrenden Wohnmobil und verletzt sich dabei schwer

In Imst nahe Innsbruck hat am Samstagabend und am Sonntagmorgen zwei Mal die Erde gebebt. Die Beben dürften auch in der Schweiz verspürt worden sein. (Archivbild)
ÖSTERREICH

In Tirol hat die Erde gebebt

LUZERN

Fünf Kilometer Stau vor dem Gotthard-Tunnel: Ferienrückkehrer brauchen Geduld

Sion und die Young Boys treffen neun Tage nach dem Duell in der Super League bereits wieder aufeinander
SCHWEIZER CUP

YB und Sion machen ersten Finalisten aus

LIDERNEN

Keine Abstandsregeln in der SAC-Hütte

Gennadi Touretski gab sein Wissen auch an die Schweizer Schwimmer weiter
SCHWIMMEN

Gennadi Touretski stirbt nach Schlaganfall

Der weisse Paillettenhandschuh des verstorbenen US-Sängers Michael Jackson ist versteigert worden. (Archivbild)
USA

Handschuh Michael Jacksons unter dem Hammer

Zur klassischen Ansicht wechseln