Schwyz
Lade Login-Box.
15.09.2020 15:24

Nach 120 Tagen Quarantäne: Tierpark erhält mit «Julia» zweiten Fischotter

  • Die ersten Schritte von «Julia» in der neuen Anlage, begleitet von Dr. med. vet. Martin Wehrle. (Bild: Tierpark Goldau)
  • Seit 1952 gehört der Fischotter in der Schweiz zu den geschützten Tierarten. (Bild: Tierpark Goldau)
GOLDAU ⋅ Nach 120-tägiger Quarantäne konnte der Tierpark Goldau seinen zweiten Fischotter willkommen heissen. Dort leistet «Julia» dem Männchen «Jolo» Gesellschaft.

(pjm) Am Dienstag war es endlich soweit: Das Fischottermännchen Jolo aus dem Tierpark Goldau bekam Gesellschaft. Seine neue Mitbewohnerin heisst Julia und kommt aus der Ukraine. Der Weg in die Schweiz war nebst der geografischen Distanz auch in bürokratischer Hinsicht ein Kraftakt. Die Verantwortlichen waren schon seit langem auf der Suche nach einem zweiten Fischotter, die Vorgaben des Europäischen Erhaltungszuchtprogrammes erschwerten diese aber. Fündig wurde man schliesslich in einem Ukrainer Zoo.

Mit der Ankunft in der Schweiz war für Julia die Reise jedoch noch nicht zu Ende. Julia musste zusammen mit einem anderen aus der Ukraine kommenden Fischotter für 120 Tage in Quarantäne – und das nicht wegen Corona, sondern weil die Ukraine als Tollwut-Risikogebiet gilt. Nach überwundener Quarantäne ging es für Julia endlich nach Goldau, der andere Fischotter fan unterdessen in Männedorf ein neues Zuhause.

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

OBERÄGERI

Rettung eines Marienkäfers verursacht Unfall

ZUG

Steckt Schwyz den Nachbarkanton an?

Der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn hält es für möglich, dass noch im laufenden Jahr mit Impfungen gegen das Coronavirus begonnen werden kann. (Archivbild)
CORONAVIRUS

Spahn: Impfstart noch vor Ende 2020

Dubai hat nun auch die höchste Fontäne der Welt.
VEREINIGTE EMIRATE

Grösste Fontäne der Welt neu in Dubai

WEGGIS

34 Coronafälle im Kurhaus Seeblick

Der Tote wurde an der Interlakner Centralstrasse im Ortszentrum aufgefunden.
TODESFALL

Erneuter Leichenfund in Interlaken

James Redford (r), der Sohn von Hollywoodstar Robert Redford (l), stellt auf dem Festival des Amerikanischen Filminstituts (AFI) seinen Debütfilm "Spin" vor. James Redford ist im Alter von 58 Jahren an einer Leberkrebserkrankung gestorben. Foto: Wallace/IPOL/dpa
USA

Robert Redford trauert um seinen Sohn James

Ein Schlauchboot in Form des fiktiven Nachrichtenreporters Borat schwimmt auf der Themse. 14 Jahre nach der Kult-Satire «Borat» (2006) kehrt der britische Komiker Sacha Baron Cohen in der Rolle als dummdreister kasachischer TV-Reporter Ende Oktober 2020 zurück. Foto: Yui Mok/PA Wire/dpa
GROSSBRITANNIEN

Riesiger "Borat" schippert in London halbnackt auf der Themse

Der Schreitbagger kam offenbar bei einem Wendemanöver von der Naturstrasse ab, kippte einen Abhang hinunter und und kam an einem Baum zum Stillstand.
UNFALL

Tödlicher Baggerunfall im Wallis

Die Mulde wurde in Altdorf durch eine Böe geöffnet.
ALTDORF

Dieses Malheur richtete der Föhn an

Zur klassischen Ansicht wechseln