Schwyz BdU
Lade Login-Box.
09.10.2019 14:25

Arbeiten können nur bei trockener Witterung durchgeführt werden

  • Auf der Axenstrasse wurde für die Felsarbeiten ein Pneukran installiert. (Bild: Astra)
AXENSTRASSE ⋅ Weil beim Murgang vor einer Woche das Steinschlagschutznetz und die Warnanlage beschädigt wurden, müssen diese nun repariert werden. Wann die Strasse wieder befahren werden darf, kann laut Astra nicht abgeschätzt werden.

(pz) Ein Teil Gesteinsmasse, die mehreren 10’000 Kubikmeter umfasst, hat beim Murgang den Urnersee erreicht. «Dabei sind einzelne Reissleinen und Stützen eines Steinschlagschutznetzes beschädigt worden, welche Bestandteile des Überwachungs- und Alarmsystems sind», schreibt das Bundesamt für Strassen (Astra) am Mittwoch in einer Mitteilung.

«Um diese in Stand setzen zu können, musste ein Pneukran auf der Brücke installiert werden. Momentan sind die Arbeiten am Steinschlagschutznetz und den Reissleinen im Gang. Diese können nur bei trockener Witterung ausgeführt werden.» Wie aus der Mitteilung hervorgeht, kann an Regentagen im Absturzgebiet nicht gearbeitet werden.

«Die Axenstrasse zwischen Flüelen und der Abzweigung Wolfssprung bleibt gesperrt, bis das Überwachungs- und Alarmsystem repariert und wieder funktionstüchtig ist», teilt das Astra abschliessend mit. Aufgrund der unbeständigen Witterung könne zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abgeschätzt werden, wann die Strasse wieder befahrbar sein wird.

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Angehörige von deutschen Geschäftsleuten, die in China arbeiten, am Flughafen von Frankfurt. (Archivbild)
CHINA

Infektionsfall auf Flug nach China

LUZERN

Offener Brief an Mister Corona Daniel Koch

Im waadtländischen Noville kam es am Samstagabend zu einem tödlichen Unfall mit einem Traktor. (Symbolbild)
VERKEHRSUNFALL

Mann stirbt bei Traktorunfall in Noville VD

Die Luzerner Polizei fahndet nach einem Raubüberfall auf einen Dorfladen in Udligenswil nach dem Täter. (Symbolbild)
UDLIGENSWIL

Maskierter Mann überfällt mit Messer Dorfladen

NIDWALDEN

Knatsch in Hergiswil: Bauer will mit selbstgebauten Hindernissen Bikern an den Kragen

In Interlaken sind am frühen Samstagabend Schüsse gefallen. Verletzt wurde niemand. (Symbolbild)
KRIMINALITÄT

In Interlaken fallen Schüsse

OBWALDEN

Landschaftsschützer bekämpfen Fusion der Obwaldner Skigebiete

Die Ausschreitungen in zahlreichen Grossstädten der USA dauern an.
USA

Anhaltende Ausschreitungen in den USA

Das Wankdorfstadion in Bern sorgte beim Verlierer des Meistercup-Finals von 1961, dem FC Barcelona, nicht für Begeisterung
HEUTE VOR 59 JAHREN

Premieren, eine Peinlichkeit und ein Fluch

Der russische Oppositionelle Alexei Nawalny erhebt heftige Vorwürfe gegen die schweizerische Bundesanwaltschaft. (Archivbild)
RUSSLAND

Harte Kritik an der Bundesanwaltschaft

Zur klassischen Ansicht wechseln