Schwyz BdU
Lade Login-Box.
12.04.2019 18:09

43-Jährige fährt gegen einen Baum und stirbt

  • Eine Autofahrerin kam in Oberägeri von der Strasse ab. (Bild: Zuger Polizei)
BIBERBRUGG/OBERÄGERI ⋅ Eine Autofahrerin verursachte am Raten einen Selbstunfall. Sie verstarb noch vor Ort.

(mua/pd) In der Nacht auf Freitag, 12. April, fuhr eine Autolenkerin von Biberbrugg (SZ) auf der Kantonsstrasse R in Richtung Raten. Kurz vor Mitternacht kam sie entlang der Strasse Wyssenbach in Oberägeri mit ihrem Auto linksseitig von der Strasse ab und fuhr das Wiesenbord hinunter, heisst es in einer Medienmitteilung der Zuger Strafverfolgungsbehörden. Nach rund 90 Metern kollidierte das Auto vor dem Bach «Biber» mit einem Baum.

Die 43-jährige Lenkerin verstarb auf der Unfallstelle. Aufgrund des Spurenbildes und der ersten Ermittlungen könne ein Suizid als Unfallursache nicht ausgeschlossen werden, heisst es weiter. Das Auto wurde durch die Stützpunktfeuerwehr Zug geborgen. Laut Medienmitteilung entstand für die Umwelt keine Beeinträchtigung. Die Kantonsstrasse R war während der Einsatzdauer gesperrt.

Im Einsatz standen Einsatzkräfte der Feuerwehr Oberägeri, der Stützpunktfeuerwehr Zug (FFZ), des Rettungsdienstes Einsiedeln, ein Abschleppunternehmen sowie Mitarbeitende der Kantonspolizei Schwyz, der Zuger Polizei und der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug.

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

Nach dem guten Abschneiden seiner ÖVP bei den Europawahlen könnte am Montag schon der grosse Kater einkehren: Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz schaut wenig optimistisch auf das Misstrauensvotum.
ÖSTERREICH

Sturz von Kanzler Kurz nur noch Formsache

La Chaux-de-Fonds im Kanton Neuenburg, Wiege der Schweizer Uhrenindustrie, wurde im Juni 2009 zum UNESCO-Welterbe erklärt. (Archivbild)
DENKMALSCHUTZ

Illegaler Hausabriss in La Chaux-de-Fonds

In dieser Region ist die Berggängerin tödlich verunfallt.
BERGUNFALL

Wanderin zu Tode gestürzt

NOTTWIL

Autofahrer gerät auf Gegenfahrbahn

ÄGERIBAD

Lieber mechanische als elektronische Garderobekästen

Liviu Dragnea muss ins Gefängnis: Ein Berufungsgericht in Rumänien hat die Haftstrafe für den umstrittenen Parteichef der regierenden Sozialdemokraten in einer Scheinbeschäftigungsaffäre bestätigt.
RUMÄNIEN

Für Dragnea wird es in Justizaffäre eng

Wirtschaft schafft weitere Stellen - Besetzung bleibt schwierig (Archivbild)
KONJUNKTUR

Stellenbesetzung bleibt schwierig

URNERSEE

Für einmal fehlte die traditionelle Schifffahrt zur Tellsplatte

Die Invalidenversicherung hat wegen eines negativen Ergebnisses im Jahr 2018 ihre Schulden beim AHV-Fonds nicht weiter senken können. (Symbolbild)
INVALIDENVERSICHERUNG

IV beendet 2018 mit Defizit

Petra Kvitova muss auf die Teilnahme am French Open verzichten
FRENCH OPEN

Petra Kvitova muss Forfait erklären

Zur klassischen Ansicht wechseln