Schwyz BdU
Lade Login-Box.
15.05.2022 09:11

Schwyzer Heimsieg: Mike Müllestein gewinnt das Kantonalschwingfest in Muotathal

  • Reto Nötzli zeigt Wicki-Bezwinger Christoph Waser im 4. Gang die Limiten auf. (Bild: Urs Flüeler/Keystone (Muotathal, 15. Mai 2022))
  • Wird im 3. Gang gebremst: Matthias Aeschbacher. (Bild: Urs Flüeler/Keystone (Muotathal, 15. Mai 2022))
  • Matthias Herger (rechts) verletzt sich beim Duell mit Joel Wicki. (Bild: Urs Flüeler/Keystone)
  • Idyllische Stimmung am Sonntagmorgen in Muotathal. (Bild: Claudio Zanini)
  • Mike Müllestein (links) bodigte im Schlussgang Reto Nötzli
    KEYSTONE/URS FLUEELER
MUOTATHAL ⋅ Mike Müllestein holt seinen vierten Kranzfestsieg. Beim Schwyzer Kantonalen bodigt er Reto Nötzli im Schlussgang in der letzten Minute.

Der 32-jährige Eidgenosse stellte einzig gegen Reto Fankhauser, danach gewann er alle Duelle.

Topfavorit Joel Wicki startete mit zwei Siegen, bevor er sich von Christoph Waser auskontern liess. Den Punktverlust konnte er nicht mehr gutmachen. Im dritten Gang scheiterte auch der Emmentaler Gast Matthias Aeschbacher, er mit einem Remis gegen Remo Vogel. Aeschbacher und Vogel selber siegten wie Wicki den den übrigen fünf Kämpfen.

Das Seeländische Fest in Oberwil bei Büren nahm einen kuriosen Ausgang. Weil Curdin Orlik und Kilian von Weissenfluh im Schlussgang über 12 Minuten stellten, konnten sich zuletzt fünf Schwinger als Festsieger ausrufen lassen. Neben Orlik und Von Weissenfluh waren es Florian Gnägi, Michael Ledermann und Hanspeter Luginbühl. Der Kilchberger Sieger Fabian Staudenmann und Remo Käser holten den Kranz, konnten aber nicht in die engste Entscheidung eingreifen. (sda)

 

 

 

Claudio Zanini

Schlussgang

Mike Müllestein gewinnt das Schwyzer Kantonale. Der Schwinger aus Steinerberg setzt sich im Schlussgang gegen Reto Nötzli 15 Sekunden vor Schluss mit Gammen durch. Müllestein holt damit seinen vierten Kranzfestsieg.

6. Gang

Sven Schurtenberger kann zum Abschluss Jonas Burch bezwingen. Damit bringt sich der Luzerner in eine verheissungsvolle Ausgangslage. Schurtenberger könnte im Falle eines gestellten Schlussgangs den Festsieg erben. Mühe bekundet Joel Wicki gegen Ueli Rohrer. Erst kurz vor Ablauf der Gangdauer kommt er am Boden zum Sieg. Für Wicki wird es heute einen Spitzenplatz geben.

Philipp Schuler rundet seine Karriere mit dem Kranzgewinn ab. Der 40-jährige Rothenthurmer gewinnt zum Abschluss und hängt seine Zwilchhosen vor grossem Applaus an den Nagel. Mit dabei sind Klubkollegen wie Bruder Christian Schuler oder Ex-Schwinger Martin Grab.

5. Gang

Es kommt zu einem Schwyzer Schlussgang - und das ist durchaus etwas überraschend angesichts der grossen Konkurrenz am heutigen Tag. Mike Müllestein (Steinerberg) und Reto Nötzli (Pfäffikon) werden das letzte Duell des Tages bestreiten. Müllestein gewinnt im 5. Gang gegen Urs Doppmann, Nötzli gegen Roman Fellmann. Beide kriegen die Maximalnote geschrieben.

Aussichtsreiche Chancen hätten auch Marco Ulrich und Reto Fankhauser gehabt. Doch Ulrich muss sich in einem umkämpften Duell Sven Schurtenberger beugen. Und Fankhauser ist gegen Matthias Aeschbacher ohne Chancen und verliert.

Nebst Schurtenberger und Aeschbacher kommt auch Joel Wicki zum Sieg. Er bezwingt Christian Bucher und macht einen Sprung nach vorne. Auch Ueli Rohrer bleibt nach seinem Sieg gegen Dario Gwerder vorne mit dabei.

4. Gang

Die Schwinger an der Ranglistenspitze essen sehr hartes Brot. Ueli Rohrer muss gegen Sven Schurtenberger antreten und verliert. Ronny Schöpfer bekommt es mit Mike Müllestein zu tun und unterliegt nach wenigen Sekunden. Nichtkranzer Noah Schaller und Wicki-Bezwinger Christoph Waser fallen auch zurück. Schaller muss sich Marco Ulrich geschlagen geben, Waser wird von Reto Nötzli bezwungen. Nötzli, Müllestein und Ulrich machen damit einen Sprung an die Ranglistenspitze. Genauso wie Reto Fankhauser nach seinem Sieg gegen Severin Steiner.

Siegen fahren auch Matthias Aeschbacher (gegen Alex Huber) und Joel Wicki ein. Wicki gelingt damit eine Reaktion nach seiner Niederlage im 3. Gang. Gegen Ueli Wiget kommt er allerdings nicht zur Maximalnote. Ebenfalls siegreich sind Erich Fankhauser (gegen Roger Betschart) und Alex Schuler (gegen Andre Theiler).

Es zeichnet sich ein enges Rennen um den Schlussgang ab. Das letzte Duell des Tages ist auf 16.45 angesetzt. Kurz davor wird der Rothenthurmer Philipp Schuler von den 3300 anwesenden Zuschauerinnen und Zuschauer verabschiedet. Der 40-Jährige bestreitet heute seinen letzten Wettkampf.

3. Gang

Noch vor dem Mittagessen spielt sich eine kleine Sensation ab. Joel Wicki, der Topfavorit auf den Festsieg, verliert gegen den Nidwaldner Christoph Waser. Das Duell gibt zu reden, denn Wicki landet mit dem zweiten Versuch den vermeintlichen Sieg. Das Publikum applaudiert, die Sache scheint gegessen. Nicht so sehen es die Kampfrichter, sie entscheiden sich gegen ein gültiges Resultat. Es ist ein umstrittener Entscheid. Kurz nach Wiederaufnahme des Zweikampfs überrascht Waser den Entlebucher, kontert einen Übersprung und siegt.

Matthias Aeschbacher wird ebenfalls am Durchmarsch gehindert. Der Berner stellt mit Remo Vogel und steht nun bei zwei Siegen und einem Unentschieden. Zuvorderst in der Rangliste stehen nun Ueli Rohrer und Ronny Schöpfer. Rohrer gelingt gegen Ralph Lüthy der dritte Sieg, Schöpfer ist gegen Silvan Appert erfolgreich..

Sven Schurtenberger holt den zweiten Sieg gegen Joel Kessler und macht Boden gut. Siegreich sind auch Mike Müllestein (gegen Martin Bättig) und Reto Nötzli (gegen Thomas Bucher). Erich Fankhauser stellt mit Alex Schuler (Mythenverband), Alex Schuler, der Eidgenosse, trennt sich mit Kilian Bühler unentschieden.

2. Gang

Joel Wicki kommt im 2. Gang zum zweiten Sieg. Gegen den Schwyzer Adrian Steinauer gewinnt er nach wenigen Sekunden mit dem ersten Zug. Für Wicki ist es die zweite Maximalnote. Ebenfalls siegreich ist Matthias Aeschbacher. Er bezwingt Roger Bürli im ersten Anlauf. Ob es für eine 10,00 reicht, wird erst die Zwischenrangliste zeigen. Bei zwei Siegen stehen unter anderem auch Ronny Schöper (im 2. Gang gegen Ueli Wiget) und Ueli Rohrer (gegen Markus Effinger).

Siege gibt es für ein Schwyzer Trio: Reto Nötzli gewinnt gegen Marcel Betschart, Mike Müllestein gegen Roman Fellmann und Alex Schuler gegen Lars Würsch. Die ersten Siege fahren auch Erich Fankhauser und Sven Schurtenberger ein. Fankhauser besiegt Roland Kälin, Schurtenberger macht kurzen Prozess mit Reto Waser. Etwas überraschend kommt die Niederlage von Stefan Stöckli gegen Alex Huber.

Nicht mehr angetreten ist Matthias Herger. Der Urner bricht das Fest nach dem 1. Gang ab. Wie schwer seine Blessur ist, ist unklar.

1. Gang

Die beiden Co-Sieger des Zuger Kantonalen treffen am Schwyzer Kantonalen bereits im 1. Gang aufeinander: Joel Wicki gegen Matthias Herger. Wicki sucht die Entscheidung gewohnt schnell und kommt bereits in der 1. Minute mit Kurz zum Sieg. Allerdings humpelt Herger anschliessend aus dem Sägemehlring. Ob der Urner den Wettkampf fortführen kann, ist fraglich.

Nebst Wicki überzeugt auch Matthias Aeschbacher im 1. Gang. Dem Berner Gast gelingt gegen Joel Ambühl mit einem inneren Haken der Sieg. Aeschbacher muss man heute sicher auf der Rechnung haben. Ob das auch für Sven Schurtenberger gilt? Der Buttisholzer erreicht noch nicht Betriebstemperatur. Er müht sich mit Gustav Steffen ab und steckt ein Unentschieden ein.

Für die Schwyzer startet der Tag etwas enttäuschend. Keiner der drei angetretenen Eidgenossen kann im 1. Gang gewinnen. Mike Müllestein muss sich gegen Reto Fankhauser mit einem Unentschieden begnügen. Reto Nötzli stellt mit Stefan Stöckli. Und für Alex Schuler setzt es sogar eine Niederlage gegen Ronny Schöpfer ab.

Marco Ulrich, der Schlussgangteilnehmer vom Zuger Kantonalen, stellt mit Erich Fankhauser. Einen Sieg gibt es für Ueli Rohrer gegen Marco Fankhauser.

Kommentare

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!

Meist gelesene Artikel

URI

Die «Seeröseler» besuchen die Schwarze Madonna in Einsiedeln

Die deutsche Bundesnetzagentur befürchtet einen Totalausfall, wenn die Wartungsarbeiten an der Gas-Pipeline Nord Stream-1 abgeschlossen sind. (Archivbild)
DEUTSCHLAND

Drohende Schliessung von Nord Stream-1

Für Premierminister Boris Johnson ist der Fall Chris Pincher heikel - er soll seit Monaten von Vorwürfen gegen den Abgeordneten gewusst haben. Foto: Bernat Armangue/AP/dpa
GROSSBRITANNIEN

Neuer Sex-Skandal in britischer Politik

URI

Die Baustelle des Jahrhundertbauwerks am Gotthard entdecken

Die Autoverkäufe von VW und BMW in den USA sind eingebrochen. (Archivbild)
USA

Chipmangel und Lieferketten-Probleme

ARCHIV - Die Regierung von US-Präsident Joe Biden schließt Medienberichten zufolge neue Öl- und Gasbohrungen vor den Küsten der USA nicht aus. Foto: Jon Fahey/AP/dpa
USA

USA: Offshore-Bohrung nicht ausgeschlossen

Stefan Bissegger auf der regennassen Strasse in Kopenhagen
TOUR DE FRANCE

"Hätte es definitiv in den Beinen gehabt"

Einmal mehr haben unbekannte Telefonbetrüger in der Schweiz Erfolg gehabt. Sie erbeuteten in drei Fällen 140'000 Franken Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren zehntausend Franken. (Archivbild)
TELEFONBETRUG

50 Fälle an einem Tag im Aargau

ARCHIV - Schauspielerin Elizabeth Olsen nimmt am Fotocall des Films «Doctor Strange in the Multiverse of Madness» im Hotel Ritz-Carlton teil. Foto: Gerald Matzka/dpa
USA

Elizabeth Olsen über Beziehung zu Marvel

Menschen bergen einige ihrer Habseligkeiten aus einem Gebäude in Bachmut, das bei einem russischen Raketenangriff im Stadtzentrum beschädigt wurde. Foto: Efrem Lukatsky/AP/dpa
RUSSLAND

Ukraine-Krieg: Die Nacht im Überblick

Zur klassischen Ansicht wechseln